Data Loading...

HarzWind Magazin (Ausgabe August 2019) Flipbook PDF

HarzWind Magazin im August 2019


133 Views
42 Downloads
FLIP PDF NAN

DOWNLOAD FLIP

REPORT DMCA

AKTUELLES AUS B A D L AU T E R B E R G UND UMGEBUNG

Ausgabe: August 2019

d n i HARZ W

Ni

m m m m it  ic ! h

• Neu es i Bad ­L n und um auterb erg • Vera nstalt ungen & Term • Info s aus ine R e g ­Umge bung ion und

N E W S | U R L A U B | R E G I O N | V E R A N STA LT U N G E N | T I P P S

HARZWind   | In eigener Sache ...

Wenn man sich verlässt ... ... dann ist man oft verlassen. Menschen, die naiverweise an das Gute im Gegenüber und an dessen Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit glauben, werden diese Tatsache immer wieder feststellen. Der Lerneffekt aus Reinfällen ist meist mäßig – immer wieder glaubt die wohlgeneigte Person an einen Einzelfall. So nahm es nun den Lauf, dass die Juli-Ausgabe des HarzWinds auf einer gewissen Tour zum Ärger vieler Leser sehr dürftig (vorsichtig formuliert) ausgeliefert wurde. Wir möchten uns dafür bei allen entschuldigen, die möglicherweise keinen HarzWind ergattern konnten, zahlreiche Anrufe haben uns erreicht. Wäre man(n) ehrlich mit der Situation umgegangen und hätte mir nicht gelieferte Exemplare zurückgebracht, hätte ich sofort nachgeliefert – dies war jedoch leider nicht der Fall. Ich kann nur mit einer großen Entschuldigung versichern, dass die Situation nachhaltig korrigiert ist und sowas nicht wieder vorkommen wird. Andrea Jänicke

AU S B A D L AU T E R B E R G UND U MG E B U N G

August 2019

Herzlich willkommen ! Wir hoffen, dass Sie eine angenehme Anreise nach Bad Lauterberg im Harz hatten und sich bei uns wohlfühlen. Wir wollen ein wenig zu Ihrer Unterhaltung und zu Ihrem Wohlbefinden beitragen. Hier finden Sie das komplette Bad Lauterberger Veranstaltungsprogramm und viele nützliche Tipps zur Freizeitgestaltung. Unsere „Contrast Band“ unterhält Sie mit Konzerten, Unterhaltungsmusik, Musik zur Kaffeestunde und nimmt gerne Ihre Musikwünsche entgegen. Bei Ihren Veranstaltungsbesuchen vergessen Sie bitte Ihre „Gästekarte“ nicht. Lassen Sie sich diesen „Ausweis“ bitte gleich nach Ihrer Ankunft

d HARZ Win

Montag bis Freitag: Samstag: Sonntag: Telefon 05524 853-190

Ihr Team des Stadtmarketing Kur und Tourismus Bad Lauterberg im Harz

9.00 - 12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr 10.00 - 14.00 Uhr geschlossen

Trinkkur für Bad Lauterberger Gäste im Haus des Gastes

Nim

m m m it ic ! h

• Neu es in und Bad ­L auterber um g • Vera nstaltun gen & • Info Termine s­au ­Umge s­Region­und bung ­

N E W S | U R L A U B | R E G I O N | V E R A N STA LT U N G E N | T I P P S

Titel: Weg zu den Zeterklippen, einer sehr schönen Stempelstelle der Harzer Wander­nadel. Foto: © Daniel Schwarz

von Ihrem Gastgeber ausstellen. Er berechtigt zur kostenlosen oder vergünstigten Teilnahme an dem vielfältigen Angebot unseres Kur­ ortes und ist gleichzeitig Harzgastkarte (anerkannt in vielen touristischen Einrichtungen des gesamten Harzes). Sollten Sie Wünsche und Anregungen für eine noch bessere Gestaltung Ihres Kur- oder Urlaubsaufenthaltes haben, lassen Sie es uns bitte wissen. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Öffnungszeiten der Touristinformation, Ritscherstr. 4, Haus des Gastes:

Für Bad Lauterberger Gästekarten-­ Inhaber besteht die Möglichkeit einer kostenlosen Trinkkur (2 Gläser

A K T U E L L ES

Ausgabe:­

HARZWind   |

STIMMEN

Christiane Fricke und Rosi Willmer

Grafenquelle Harzer Mineralbrunnen pro Tag) im Haus des Gastes. Der Mineralbrunnen-Ausschank ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.30 bis 17.00 Uhr, am Samstag in der Zeit von 10.00 bis 11.30 Uhr geöffnet. TIPP: Auch wenn Sie auf der Suche nach einem Souvenir aus Bad Lauterberg im Harz sind, finden Sie in unserem kleinen „Hexenkiosk“ am Brunnenausschank bestimmt das Richtige.

IMPRESSUM Herausgeber & Kontakt HarzWind Werbung UG (haftungsbeschränkt)

Liebe Leser, der Bismarckturm ist ein Wahrzeichen

Hauptstraße 29 37412 Hörden am Harz Tel. 05521 999566 Mobil 0170 4660701 [email protected] www.harzwind-werbung.de

Andrea Jänicke (verantwortlich) Mobil 0170 4660701 [email protected] Karl Heinz Bleß Layout & Anzeigen HarzWind Werbung UG (haftungsbeschränkt) Andrea Jänicke Hauptstraße 29 37412 Hörden am Harz Tel. 05521 999566 oder 0170 4660701 [email protected] www.harzwind-werbung.de Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 2. Anzeigenschluss ist jeweils am 10. des Vormonats.

Bad Lauterberg AKTUELL

und der Zahn der Zeit hat deutliche

Turmcup zu Gunsten des Bismarckturms4

Spuren hinterlassen. Leider ist jedoch

Bad Lauterberg & UMGEBUNG

Rettung des Turmes sind in der Vergangenheit schon einige Initiativen ins Leben gerufen worden; die neueste war nun kürzlich ein Benefiz-Fußballspiel namens „Turmcup“, dessen Erlös dem Bismarckturm zugute

Veranstaltungsvorschauen in der Region Schon entdeckt? HarzSteine ... Wohlfühlen & entspannt shoppen

Bad Lauterberg WAS IST LOS?

HARZWind.

Termine, ­Veranstaltungen & Wissenswertes

Sie wollten schon immer mal „steinreich“ sein? Dann

Kulinarische GENÜSSE

spazieren Sie künftig am besten offenen Auges durch

Gut Essen gehen?

die Landschaft. Vielleicht finden Sie einen? Einen liebevoll bemalten HarzStein, den jemand irgendwo

NATIONALPARK & Umgebung

ren Menschen ein ­Lächeln ins funktioniert und wie man

Kroesing Media Group Bahnhofstraße 10 37520 Osterode am Harz Tel. 05522 9022-0 [email protected] | www.kroesing.de

Reizvolles BAD SACHSA & WALKENRIED

mitmachen kann, erfahren Sie natürlich in dieser Ausgabe des HARZWind.

22. Hoffest bei Fannys Das Kloster Walkenried bei Kerzenschein

Wie geheimnisvoll alte Klostermauern im Kerzenschein

Konzerte & Kultur

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Der HARZWind erscheint seit August 2017 immer zu Beginn jedes Monats. Auflage ca. 6.650 Exemplare. Auslage bei der Touristinfo in Bad Lauterberg sowie bei vielen Geschäften und Gastgebern; zusätzlich in Bad Sachsa, Walkenried, St. Andreasberg, Braunlage, Scharzfeld, Pöhlde, Herzberg, Osterode, Hattorf und dem Eichsfeld.

kloster Walkenried und das Museum finden Sie hier. Der August hat jede Menge Veranstaltungen zu bieten. Ob Sie es lieber kulturell oder sportlich mögen, musi-

Rat & Hilfe

das Richtige dabei sein. Stöbern Sie mal durch die Seiten ...

Hilfe, mein Führerschein ist weg – Was tun? Den Stress bewältigen – Supervisionswoche

Wir suchen derzeit noch zuverlässige Menschen, die

Bad Lauterberg KIRCHENTERMINE

Lust haben, einmal im Monat (letzte zwei bis drei

Kirchentermine in Bad Lauterberg und Ortsteilen

Interesse hat, melde er sich gern bei mir, dann können

Genießen Sie die Sommer- und Urlaubszeit! Eine schöne Zeit wünscht Ihnen Ihre

western-biker-store.jimdofree.com

Andrea Jänicke

Di./Mi. Sa.11-13°° 11-13°° Di/Mi11-16°° 11-16°° Do. Do13-17°° 13-17°° Sa

d HARZ Win

d HARZ Win

17

18 19 20 21

Orgelkonzerte in der St.-Andreas-Kirche Der Barock – Glanz Europas „The Gregorian Voices“ in St. Andreasberg Open-Air-Sommerkonzert: Bloos‘n Boogie Küche

kalisch oder unterhaltsam – es wird sicher für jeden

Werktage) den HARZWind zu verteilen. Wenn jemand

16

Motorradausflug zum PS-Speicher nach Einbeck

deponiert hat, um einem ande-

wirken und Interessantes rund um das Zisterzienser-

10

Tour des Monats BIKERSEITE

Gesicht zu zaubern. Wie das

Fell *** Leder *** Textil *** Schmuck *** Hüte *** Deko Fell *** Leder *** Textil *** Schmuck *** Hüte *** Deko

9

kommt. Wie es gelaufen ist? Das lesen Sie in diesem

Druck

Scharzfelder Str. Scharzfelder Str.8383

6 7

Bad Lauterberg FÜR LEIB & SEELE

Peter Maffay live in Duderstadt Veranstaltungen in der Nationalpark-Region

GeneralStore StoreSiebisch Siebisch General

2

EDITORIAL3

ihn missen. Doch ist er auch steinalt,

...mal was anderes... mal was anderes !

Tel.für 05524 9970535 Western/Biker + YOU

Impressum2

Inhaltsverzeichnis3

wir die Einzelheiten besprechen.

37431 Bad Lauterberg – Aue 37431 BLbg - Aue

HARZWind STIMMEN2

Bad Lauterbergs, und niemand möchte

so eine Sanierung nicht ganz billig. Zur

Redaktion

EDITORIAL

22 22 23 23 24 24 25

Bad Lauterberg HISTORISCHES Das Wappen der Gemeinde Bad Lauterberg26 Museen29

Bad Lauterberg IM FALL DER FÄLLE Apothekennotdienst & Kontakte für den Notfall

30

Ansprechpartner VON A BIS Z Ansprechpartner A-Z

31

3

Bad Lauterberg AKTUELL

Bad Lauterberg AKTUELL

Bad Lauterberger Turmcup

2.300 Euro für den Bismarc kturm erspielt

VON JULIAN KOCH Foto: ©

Janka

Eckhard

t

Zehn Mannschaften mit mehr als hundert Spielern

standhaltung des Turmes

Wochen wurde ein um-

erzielten Toren konnte sich

und ein sehr gutes Turnier

SC HarzTor stellte diesen

versammelten sich am 29. Juni auf der Bad Lauter-

ist gerade für langjährige

fangreiches Fußball-Turnier

so über zusätzliche 500 Eu-

spielte. Gepfiffen wurde

für das Turnier zur Ver-

Lauterberger eine Herzens-

organisiert.Insgesamt zehn

ro gefreut werden. Tor-

durch die beiden Schieds-

fügung. Es war das erste

angelegenheit. Viele Bürger

Mannschaften hielten in 24

schützenkönig des Turniers

richter Senad Kajevic und

Mal seit anderthalb Jahren,

wünschten sich bereits zu

Spielen bei mehr als som-

mit insgesamt sechs Tref-

Horst-Dieter Steinhaus.

dass auf der Augenquelle

ihren Geburtstagen statt

merlichen Temperaturen

fern wurde Roberto Bilello

Letzterer musste bei einem

wieder der Ball rollte. Vor

Geschenke eine Spende

für den guten Zweck ihre

vom FC Oderstraße. Doch

Spiel sogar auf den Video-

besagter Zeit machten sich

für den Turm. Bereits im

Knochen hin. Bereits vor

auch andere Spieler und

schiedsrichter zurückgrei-

Wildschweine auf dem

berger Augenquelle, um für die Sanierung des Bismarckturmes Fußball zu spielen. Das Wahrzeichen Bad Lauterbergs, derzeit im Besitz des Harzklubs, gilt nicht mehr als verkehrssicher. Die Stufen des Turmes

Der Bismarckturm steht

letzten Jahr fanden einige

dem Turnier sorgte das Fit-

Mannschaften wussten mit

fen, was für allgemeine

Platz zu schaffen und ver-

können zwar noch er-

bereits seit über 115 Jahren

Spendenaktionen für die

nessstudio Balance für ein

ihren Qualitäten zu über-

Belustigung auf den gut

wüsteten das Grün kom-

klommen werden, der Weg

auf dem Kummelberg in

Sanierung statt. So spen-

straffes Aufwärmprogramm

zeugen. Der jüngste Spieler

besuchten Rängen sorgte.

plett. Nach viel ehrenamt-

drum herum ist jedoch

Bad Lauterberg und wurde

deten unter anderem das

für alle Teams. Hier kamen

des Turniers war Jona-

Während der gesamten

licher Arbeit konnte der

aufgrund von Steinschlag-

zu Ehren von Reichskanzler

Fotogeschäft Lindenberg,

schon die ersten Spieler

than Körner vom „TC Bad

Veranstaltung wurden Lose

Sportplatz endlich wieder

gefahr an der Außenfassa-

Otto von Bismarck (1815-

der Malerbetrieb Eckstein

gehörig ins Schwitzen. Am

Lauterberg“ mit stolzen

für eine Tombola verkauft,

zurechtgemacht werden,

de abgesperrt. Die Kosten

1898) erbaut. Etwa vier

oder das Ehepaar Ute und

Ende setzte sich das „Team

zehn Jahren. Gemeinsam

ein Kinderschminken ver-

was gerade Klaus Henkel,

der Sanierung müssen erst

Jahre nach dessen Tod ent-

Heiner Kruse durch diverse

International“ gegen seine

mit seinem 13-jährigen

anstaltet und ein reichhal-

Vorstandsvorsitzender vom

durch einen Kostenvor-

stand durch den Sanitäts-

Aktionen einiges an Geld. 

neun Kontrahenten durch

Sturmpartner Nico Fröh-

tiges Kuchenbuffet auf-

SC HarzTor, sehr freute.

anschlag von insgesamt

rat Dr. August Tischmann

Über die Facebook Gruppe

und konnte schließlich den

lich wirbelten die beiden

getischt. So konnten durch

Ein besonderer Dank gilt

drei Gutachten bestimmt

die Idee der Errichtung

„Lauterberger helfen sich“

Siegerpokal einheimsen.

durch die gegnerischen

die Einnahmen beim Ver-

vor allem Manuela Koch,

werden. Derzeit wird mit

des Turmes, welcher nach

entstand Anfang des Jahres

Auf den Plätzen zwei und

Verteidigungen und erziel-

kauf und der Spende von

die durch viele Stunden

einer Summe von mehre-

zwei Jahren Bauzeit fertig-

die Idee einer Benefizak­

drei folgten die Mann-

ten gegen deutlich ältere

Mathias Fröhlich insgesamt

harter Arbeit ein tolles Tur-

ren hunderttausend Euro

gestellt wurde. Aufgrund

tion zum Erhalt des

schaften „HarzTor United”

Gegenspieler das eine oder

2.300 Euro eingenommen

nier auf die Beine stellte

gerechnet. Bisher kamen

seines schon beacht-

Bismarckturmes. Manuela

ehrenamtliche Helfer:

und der „FC Oderstraße“.

andere Tor. Ebenfalls sehr

werden, welche durch

und maßgeblichen Anteil

durch diverse Spenden-

lichen Alters kam es in

Koch, Administratorin der

Denn von Kuchenbuffet,

Vor dem Turnier erklärte

erfreulich war das Auftre-

einen Spendenscheck dem

an der großartigen Spen-

aktionen bereits einige Zu-

den letzten Jahren immer

Gruppe, fand in Maria Wey

über Tombola bis hin zu

sich der ehemalige Bad

ten der neu gegründeten

Harzklub Bad Lauterberg

denaktion hatte. Bereits

schüsse rein, dennoch ist

wieder zu kleinen Bau-

die erste Ansprechpartne-

Erste-­Hilfe-Versorgung und

Lauterberger Mathias Fröh-

Damenmannschaft des

überreicht wurde.

jetzt laufen die ersten

man dringend auf weitere

stellen, welche in Zukunft

rin, um sprichwörtlich den

Standbetreuung musste

lich bereit, für die ersten

SC HarzTor, die sich auch

Neben dem Bismarckturm

Gespräche für eine Wie-

finanzielle Unterstützung

angegangen und bereinigt

Ball ins Rollen zu bringen.

alles auf die Beine gestellt

50 Tore je zehn Euro zu

gegen Herrenmannschaf-

stand auch der Sportplatz

derholung des Turniers im

angewiesen. 

werden müssen. Die In-

Es folgten viele weitere

werden. In den folgenden

spenden. Mit insgesamt 58

ten behaupten konnte

Augenquelle im Fokus. Der

neuen Jahr.

Der Bismarckturm braucht dringend Hilfe.Foto: © Daniel Schwarz

Waldga#t#tätte Bi#marckturm – 536 Meter über NN – N 51°38.259‘ E10°27.595‘

Bad Lauterbergs höchstgelegene Gaststätte mit Aussichtsturm und kleinem Waschbärgehege. Ganzjährig täglich geöffnet von 9.00 bis 20.00 Uhr. Durchgehend warme Küche, hausgebackener Kuchen und Eisspezialitäten.

Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde toller Sport geboten.Foto: © Lars Riemann

4

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.Foto: © Lars Riemann

d HARZ Win

Ein Spendenscheck über 2.300 Euro konnte übergeben werden.Foto: © Ina Hildebrand

d HARZ Win

Inh. Anne Pues • Bad Lauterberg • Tel. 05524 80661 • Mobil 0176 22896866 [email protected] • www.bismarckturmbadlauterberg.de

5

Bad Lauterberg & UMGEBUNG

Bad Lauterberg & UMGEBUNG

Schon entdeckt ?

Sonntag, 4. August, um 14.00 Uhr

Karst und Ortsgeschichte in der Osteroder Altstadt

HarzSteine ...

Am Sonntag, 4. August, um 14.00 Uhr bietet der Förderverein Deutsches Gipsmuseum und Karstwanderweg eine geführte Wanderung zur Osteroder Stadtgeschichte, eingebettet in die Gipskarstlandschaft. Treff ist um 14.00 Uhr am Parkplatz zum Schwimmbad ALOHA in Osterode. Geführt wird die etwa dreistündige Tour von Sieglinde Armbrecht aus

Die Osteroder Stadtmauer  Foto: © Firouz Vladi

Eisdorf, zugleich Stadtführerin in Osterode. Sie wird über die Entstehungsgeschichte der Stadt Osterode berichten. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Erklärung und Bedeutung von Straßen- und Platznamen in Osterode. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Ein informatives Faltblatt zum Wanderprogramm 2019 ist in den Tourist-Infostellen der Städte am Südharz sowie beim Vortrag erhältlich. Weitere Details zum Karstwanderweg, zum Wanderprogramm, weiteren Wandervor­schlägen und zur Gips­karst­landschaft Südharz gibt es im Internet unter www.karstwanderweg.de.

Wer hier und da bemalte Steine am Wegesrand, auf Parkbänken oder auf Baumstümpfen entdeckt, darf

150 Jahre Südharzstrecke – ein Jubiläum zum Feiern! Am 11. August 2019 von 10 bis 16 Uhr am Bahnhof Herzberg (Harz) Programm: Besichtigung und Fahrt mit historischen Fahrzeugen Zugtaufe eines VT 648 auf den Namen „Bad Lauterberg im Harz“. Die Zugtaufe findet um 11 Uhr statt. Ausstellung historischer Fotos und Geschichten Modelleisenbahn Flohmarkt für Bahn-Devotionalien Rahmenprogramm: musikalische Begleitung, Kinderkarussell, Kinderschminken/Losbox, Crepes/Getränke

sich nicht nur an deren Anblick erfreuen, sondern sie sogar mitnehmen. Jeder kann mitmachen:

sich aber auch normale

Man bemalt einen Stein,

Tuschfarbe, wenn der Stein

schreibt auf die Rückseite

nach dem Trocknen mit

HarzSteine und legt

jeden Fall sind der Phan-

Ort aus. Wenn der Stein

tasie und Kreativität keine

gefunden wurde, sollte

Grenzen gesetzt.

er fotografiert und in der

Entstanden ist die Harz-

Facebook-Gruppe „Harz-

Stein-Idee in Anlehnung

Steine“ unter Angabe des

an ähnliche „Stein-Grup-

Fundortes gepostet wer-

pen“ auf Facebook, und es

den. Jetzt kann der Stein

geht in erster Linie darum,

Sonntag, 18. August, von 11.00 bis 18.00 Uhr in Osterode

an einem beliebigen Ort

anderen Menschen eine

Lyrischer Garten in der Villa Gyps

wieder ausgelegt werden

Freude zu machen und um

– in der nächsten Straße,

den Spaß.

Die DB Regio AG und die Städte Herzberg und Bad Lauterberg freuen sich auf Ihren Besuch!

Der romantische Jugendstilgarten der ehemaligen Industriellenvilla wird zur weitläufigen Bühne, auf der man nach Belieben lustwandeln kann, auf der sich ganz unterschiedliche Lyrik im romantischen und naturnahen Ambiente bestens präsentieren kann. Ein Ort zum Ausruhen, Anhalten, Erholen. Parallel dazu finden in der Beletage der Villa Bühnenpräsentationen statt. Dabei hat moderne Lyrik ebenso Platz wie traditionelle und unkonventionelle. Weitere Infos: Lyrischer Garten in der Villa Gyps, Gipsmühlenweg 37, 37520 Osterode am Harz. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Bei Regen fällt die Veranstaltung nicht aus, sondern kann problemlos in die zahlreichen Räume der Villa verlegt werden.

dem nächsten Ort oder sogar im Urlaub. Zum Bemalen der Steine benutzt man am besten Acrylstifte/-farben und

Sie können überall sein: Bemalte HarzSteineFotos: © Sarah Bierwirth

Klarlack versiegelt wird. Auf

ihn an einem öffentlichen

Renate Maria Riehemann, Lyrikerin aus Osterode, hat zwanzig Dichter und Dichterinnen aus nah und fern zum Lyrischen Garten in die Villa Gyps nach Osterode eingeladen, der nun schon zum dritten Mal die Pforten für die Freunde der Dichtkunst und der Villa Gyps öffnet.

6

VON SARAH BIERWIRTH

GESUNDHEITSOASE

 JANSEN Wir bieten nach Vereinbarung an:

besprüht sie anschließend mit Klarlack. Malt man mit kleineren Kindern, eignet

• Krankengymnastik • Massage • Osteopathie • Wellness • Prävention • Rückenschule alleKrankenkassen Jahnstraße 8 I Bad Lauterberg I

Villa Gyps in Osterode

d HARZ Win

d HARZ Win

Tel. 05524 999923

7

Bad Lauterberg & UMGEBUNG

Bad Lauterberg FÜR LEIB & SEELE

Freitag, 30. August, 18.00 Uhr, Iberger Tropfsteinhöhle

BatNight-Exkursion: Fledermäuse – Lautlose Jäger der Nacht ? Im HöhlenErlebnisZentrum findet eine BatNight-Exkursion mit Ultraschalldetektor rund um die Iberger Tropfsteinhöhle mit Ökologin Annika Schröder statt.

KIRCHBERG-THERME BALANCE

Fledermäuse leben im Verborgenen. Obwohl sie dicht an uns vorbeifliegen, sind sie kaum wahrnehmbar. Mit dem Ultraschalldetektor begeben wir uns mit der Fledermausexpertin des Nationalparkhauses St. Andreasberg (NABU) auf Exkursion und versuchen die Fledermäuse um uns herum aufzuspüren. Währenddessen erfahren

wir viel über ihr geheimnisvolles Leben. Verkleidete Fledermäuse willkommen! 18.00 Uhr: Basteln von Fledermausmasken und Museumsbesuch, 19.00 Uhr: Beginn der Exkursion, ca. drei Stunden. Eintritt: 6 Euro Kinder, 8 Euro Erwachsene. Nur mit Voranmeldung unter Telefon 05327 829391 oder [email protected] hoehlen-­ erlebnis-zentrum.de (teilnehmerbegrenzt, Kinder ab 7 Jahren). Mitzubringen: festes Schuhwerk, wärmende Kleidung, Taschenlampen und etwas Geduld.

SPA & FITNESS RESORT Aktuelle Events und Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Homepage

Shoppen in der Hauptstraße Hauptstraße 153 Bad Lauterberg im Harz Telefon 0 55 24 / 12 49

TEE- & WEINHAUS

Das

ASCHERMANN

FEINKOST · GESCHENKE

GENUSS UND LEBENSART Ihr Fachgeschäft für Tee, feine Weine und Spirituosen, spritzige Sekte und Champagner, erlesene Feinkostspezialitäten und süße Leckereien.

Mo. bis Fr. 9.00 – 18.00 Uhr u. Sa. 9.00 – 16.00 Uhr

Tee und Wein im Ausschank

ALLES FÜR IHR SCHÖNES ZUHAUSE

Café & Konditorei Schnibbe Hauptstraße 137 37431 Bad Lauterberg im Harz Telefon 0 55 24 / 92 1 0-0

Kochspaß · Tafelfreuden Feinkost · edle Weine · Spirituosen Deko- und Verschenkideen Garten- und Heimwerkerwelt

Internet www.cafe-schnibbe.de

Das Einkaufsparadies für Sie & Ihn auf 1.200 m2!

Wildkräuter-Wanderungen mit anschl. Kochkurs Termine: freitags, 6. + 20. September, 14 bis 21 Uhr

www.kirchbergtherme.de

Bechsteinfledermaus im Flug. Foto: © NABU, Danny Klee

H. Schwickert OHG ⋅ Hauptstraße 88-92 ⋅ 37431Bad Lauterberg ⋅ Telefon 05524 9234-0 ⋅ www.schwickert.de

Tabakwaren im Hummelhaus

Vom 31. August bis 8. September in Barbis

Kunst im Garten

• feine Import-Zigarren • Zigarillos, Zigaretten • Feinschnitt-, Pfeifenund Shisha-Tabak

Jan-Frederik Baitz e. K.

Hauptstraße 79 37431 Bad Lauterberg im Harz Telefon 05524 998480 [email protected]

• E-Zigaretten & Liquids • Feuerzeuge & Zubehör • Harzer Spirituosen • Andenken • Internationale Tagespresse

un

Die Künstlerin Elke Geile öffnet in diesem Jahr wieder ihren Garten für Kunstbegeisterte. In der Zeit vom 31. August bis zum 8. September präsentiert sie im Starenweg 6 in Barbis täglich von 15 bis 18 Uhr Skulpturen zu den Themen „Schmunzelkeramik“ und „Miteinander“. Während der Ausstellung werden pipe. e drei Sternenkugeln verlost.

as

‘p in

c Ce

... mehr Infos auf www.cafe-schnibbe.de

• Illustrierte

Ceci n’pas une pipe. René Magritte

• Fachzeitschriften aller Themenbereiche

Seit 1892

in Sach Ihr Fachge s en Uhr en, Sch chäft muck, P oka

le

Uhren-Fischer Uhrmachermeister

Batterie- und Bandwechsel in kürzester Zeit Gravuren von Pokalen, Medaillen, Ringen u. Feuerzeugen

Eigene Reparatur-Werkstatt Es ist ein guter alter Brauch, wo repariert wird, kauft man auch.

Hauptstr. 77 · Bad Lauterberg · Tel. 0 55 24 / 20 83

MODESHOPPING

DIE NEUEN KOLLEKTIONEN

KIRCHBERG-THERME  05524 859-140

8

BALANCE SPA & FITNESS RESORT  05524 859-859

Viele Skulpturen werden in Barbis zu entdecken sein.

Mo.–Sa. von 9.30–18.00 Uhr geöffnet

d HARZ Win

d HARZ Win



150 Parkplätze, Ritscherstr. 13

9

Bad Lauterberg WAS IST LOS ?

Bad Lauterberg WAS IST LOS ?

Wanderplan August Stadtmarketing Kur und Tourismus Bad Lauterberg im Harz, Tel. 05524 853-181, in Zusammenarbeit mit dem Kneipp-Verein und dem Harzklub Zweigverein Bad Lauterberg im Harz Treffpunkt: Haus des Gastes, Foyer, Ritscherstr. 4. Rückkehr ca. 17.00 bis 17.30 Uhr, wenn nicht gesondert angegeben. Teilnahme für Gästekarteninhaber kostenlos. Änderungen vorbehalten. Datum

Uhrzeit Wanderziel

Do., 01. 14.00 Rund um die Lutterburg Wanderführer: K.-H. Winter

Sa., 03. 9.30

Rast

km

Berggaststätte Hausberg

 9

Stempelstelle Harzer Wandernadel

Historische Wanderung: ­ Einhornhöhle Harzer Wandernadel Steinkirche – ­Einhornhöhle (EinNr. 101 tritt 9,00 €, warme Kleidung!) – Schlossberg-­ ­Burgruine Scharzfels Schutzhütte Hinfahrt mit Bus, Abfahrt 9.55 Uhr ab Harzer Wandernadel Nr. 151 Postplatz (Erw. 3,30 €, Kinder 2,20 €) Wanderführer: K.-H. Winter

Mo., 05. 14.00 Themenwanderung zur ehem. Grube Kupferrose Wanderführer: J. Heidelberg

Waldcafé ­Kupferhütte

Wanderung zu einem Südharzer Bauernhof Wanderführer: R. Baltzer

Müllers Hofcafé

Mo., 12. 14.00 Wanderung rund um Bad Lauterbergs östlichen Teil Wanderführer: K. Benninghoff

Panoramic

Do., 15. 14.00 Auf geht‘s – über die Ostfriesenklippen zum Kummelberg Wanderführer: K. Benninghoff

Waldgaststätte Bismarckturm

Sa., 17. 11.00 Wanderung auf dem Harzer Bauden­Steig zum Großen Knollen Wanderführer: Wilh. Diekmann

Knollenbaude

So., 18. 03.15 Harzklub-Wanderung zum Sonnenaufgang und Frühstück auf dem Großen Knollen Treffpunkt Ecke Lutterstraße/ Am Heibek, Rückkehr ca. 9.00 Uhr Wanderführer: Wilh. Diekmann

Knollenbaude

Mo., 19. 14.00 Wir wandern über den ­Philo­sophenweg zum Heikenberg Wanderführer: J. Heidelberg

Dachcafé ­Heikenberg

Sa., 24. 13.15

Harzer Wandernadel Nr. 150 und 151

9

12

9

9

15

14

 9

 9

Sa., 31. 13.15

12

10

- Bitte Turnschuhe mitbringen

K

- Veranstaltung des Kulturkreises

}

- in Zusammenarbeit mit dem Kneipp-Verein

HdG

- Haus des Gastes - Veranstaltung für Kinder - Kulturelles & Musik

Donnerstag, 1. August

 9

Gasthaus ­Dreymanns Mühle

*

- Freizeit & Unterhaltung

Mo., 26. 14.00 Auf den Spuren der Harzer Bergleute Dombrowskys Baude Wanderführer: R. Baltzer Wanderung zur Dreymanns Mühle mit Mühlenbesichtigung Wanderführer: K. Pech

- Teilnahme für Gästekarteninhaber kostenlos

- Sport & Gesundheit

Rucksack­ verpflegung für unterwegs

Gästewanderung zur Odertalsperre Glockentalhütte Wanderführer: K. Pech

#

- Wanderungen

Harzer Wandernadel Nr. 115

Harzer Wandernadel Nr. 150 und 151

Zeichenerklärung

14

Mi., 07. 15.00 Bad Lauterberger Stadtführung Wanderführer: R. Baltzer Sa., 10. 13.15

Veranstaltungsprogramm im August 10.00-12.00 15.00-17.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

10.30

Hotel revita

Erlebnisfahrt durch den Harz, kurzer Aufenthalt an der Rappbodetalsperre und Aufenthalt in Quedlinburg mit Zeit für einen Stadtbummel, Rückkehr ca. 16.30 Uhr, Buchung unter Telefon 05524 83016

10.30-11.45

HdG

11.00

St. Andreaskirche 30 Minuten Orgelmusik

ab 11.00

Harzklubheim Uhlenflucht

Brunnenkonzert mit der Contrast Band # Tag der offenen Tür im Harzklubheim Uhlenflucht

15.00

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk }

15.00

Scharzfelder Str. 17a

Hoffest der Freiwilligen Feuerwehr Bad Lauterberg

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

18.00

Tennisclub im Kurpark

Sommerfest des TC Bad Lauterberg

Kirchberg-Therme Event-Saunanacht

09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

14.00

HdG

Gästewanderung rund um die Lutterburg mit Rast in der Berggaststätte Hausberg, ca. 9 km #}

20.30

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

09.00-16.00

Kirchberg 21

15.00-17.30

OT Bartolfelde

Erlebnisnachmittag auf Annettes Kinderbauernhof. Anfragen & Anmeldung: Annette Mund, Tel. 05524 5627 oder 0171 4967149

10.00-12.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

10.30-11.45

Kurpark / ­Amadeus

15.00

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk } Amadeus

Freitag, 2. August 09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

15.00-17.00

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

Montag, 5. August

10.00-12.00

St.-Andreas-­ Gemeindehaus

Markttreff – Thema: „Rund um den Honig“

9.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

14.30

Parkplatz HdG

Planwagenfahrt ins Luttertal mit Einkehrmöglichkeit, ca. 1,5 Std., Anmeldung bis 11.45 Uhr, Touristinfo im Haus des Gastes, Telefon 05524 853-190

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

10.00-11.30

Gymnastikhalle HdG

„Yoga am Morgen“ mit Petra Nagel

HdG

Gästewanderung zur ehemaliegen Grube Kupferrose mit Rast im Waldcafé Kupferhütte, 9 km #}

Kurpark / ­Amadeus

15.00-17.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

16.00-18.00

OT Bartolfelde

20.30

Parkhotel ­Weber-Müller

Nachtwächterführung – Anmeldung unter Tel. 05524 9600

15.00 Uhr

03.08.2019

15.00 Uhr

Sonntag

04.08.2019 15.00 Uhr

Freitag

09.08.2019 15.00 Uhr

Samstag

10.08.2019

15.00 Uhr

Sonntag

11.08.2019

15.00 Uhr

Freitag

16.08.2019

15.00 Uhr

Samstag

17.08.2019

15.00 Uhr

Freitag

23.08.2019

15.00 Uhr

Samstag

24.08.2019

15.00 Uhr

Freitag

30.08.2019

15.00 Uhr

Samstag

31.08.2019

15.00 Uhr

Änderungen vorbehalten! Treffpunkt: Wilhelmi-Brücke im Kurpark (Höhe Tennisplätze) (Je Führung max. 25 Teilnehmer) Sonderführungen auf Anfrage!

Eintrittspreise: 4,- Euro 3,- Euro mit Gästekarte 2,- Euro Kinder Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk erforderlich!

Tanztee mit der Contrast Band # Konzertfreier Tag

14.00

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

Kinder an der Longe auf Annettes Kinderbauernhof. Anfragen & Anmeldung: Annette Mund, Tel. 05524 5627 oder 0171 4967149

02.08.2019

Samstag

Unterhaltungsmusik mit der Contrast Band #

Wochenmarkt

15.00-17.00

FÜHRUNGEN IM AUGUST Freitag

Deutsches Diabetesmuseum

Kirchparkplatz

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk }

Scholmzeche & Aufrichtigkeit

Sonntag, 4. August

08.00-13.30

15.00

Historisches Besucherbergwerk

Bestens umsorgt in Bad Lauterberg!

BADE- und SAUNASPASS in Bad Lauterberg im Harz

• Außenbereich mit Liegewiese zum Freilufttarif • Größtes Wellenbecken im Harz • Kinderparadies & Rutschenspaß • Saunalandschaft • Kelo-Sauna im Saunagarten • Deutsch-italienisches Restaurant



SaunaSelection Deutscher Sauna Bund

Öffnungszeiten Mo - Sa 9.30 - 22 Uhr Sonn- / Feiertag 9.30 - 21 Uhr Sauna tägl. ab 10.30 Uhr PARTNER der HARZ-CARD

• Nassbistro | Saunagastronomie

So individuell wie Ihre Bedürfnisse ist auch unsere Beratung. In einem persönlichen Gespräch finden wir genau das Pflegemodell, das zu Ihnen passt.

Samstag, 3. August 09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

HdG

Gästewanderung zur Steinkirche – Einhornhöhle (€ 9,00, warme Kleidung!) – Burgruine Scharzfels. Hinfahrt mit Bus, Abfahrt 9.55 Uhr ab Postplatz (Erw. € 3,30, Kinder € 2,20) #}

d HARZ Win

Masttal 2 • 37431 Bad Lauterberg Tel: 05524 / 9975-0 Mail: [email protected] www.bestens-umsorgt.de

d HARZ Win

Masttal 1 37431 Bad Lauterberg 05524 853 300 www.vitamar.de

11

Bad Lauterberg WAS IST LOS ? Dienstag, 6. August 9.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

15.00

Königshütte, Hüttenbrunnen

Führung über das Hüttengelände und Besuch des Südharzer Eisenhütten­museums

Bad Lauterberg WAS IST LOS ? 13.15

HdG

15.00

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk }

19.30

Kurhaus

Mittwoch, 7. August

Gästewanderung zu einem Südharzer Bauernhof mit Rast im Müllers Hofcafé, ca. 12 km #}

„Der Barock – Glanz Europas“, Chor­ sinfonisches Konzert der Singakademie Harz e. V.

09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

Sonntag, 11. August

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

09.00-16.00

Kirchberg 21

10.00-11.30

Gymnastikhalle HdG

„Yoga am Morgen“ mit Petra Nagel

10.00-12.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

Hotel revita

Erlebnisfahrt durch den Harz, kurzer Aufenthalt an der Rappbodetalsperre und Aufenthalt in Wernigerode mit Zeit für einen Stadtbummel, Rückkehr ca. 16.30 Uhr, Buchung unter Telefon 05524 83016

10.30-11.45

Kurpark / ­Amadeus

15.00

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk }

15.00-17.00

­Amadeus

10.30

14.30

HdG

„Kreativ macht gute Laune“ – Basteln von 3D-Papiertechnik, Trockenfilzen und vieles mehr mit Gabi Fuchs & Christiane Blum, Anmeldung ist nicht erforderlich #

15.00

HdG

Bad Lauterberger Stadtführung #

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

Donnerstag, 8. August 09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

15.00-17.00

Deutsches Diabetesmuseum

Unterhaltungsmusik mit der Contrast Band #

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

14.00

HdG

Gästewanderung über die Ostfriesenklippen zum Kummelberg mit Rast in der Waldgaststätte Bismarckturm, ca. 9 km #}

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

15.00-17.30

OT Bartolfelde

Erlebnisnachmittag auf Annettes Kinderbauernhof. Anfragen & Anmeldung: Annette Mund, Tel. 05524 5627 oder 0171 4967149

Freitag, 16. August 08.00-13.30

09.00-16.00 09.30

Montag, 12. August Konzertfreier Tag 09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

10.00-11.30

Gymnastikhalle HdG

„Yoga am Morgen“ mit Petra Nagel

10.00-12.00

OT Bartolfelde

Mit-Mach-Aktion rund ums Pferd für Kinder von 4 bis 8 Jahren auf Annettes Kinderbauernhof. Anfragen & Anmeldung: Annette Mund, Tel. 05524 5627 oder 0171 4967149

14.00

HdG

Freitag, 9. August

15.00

Gästewanderung rund um Bad Lauterbergs östlichen Teil mit Rast im Café Panoramic, ca. 9 km #}

08.00-13.30

Kirchparkplatz

Wochenmarkt

09.00-16.00

Dienstag, 13. August

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

14.30

Parkplatz HdG

Planwagenfahrt ins Luttertal mit Einkehrmöglichkeit, ca. 1,5 Std., Anmeldung bis 11.45 Uhr, Touristinfo im Haus des Gastes, Telefon 05524 853-190

15.00

Königshütte, Hüttenbrunnen

Führung über das Hüttengelände und Besuch des Südharzer Eisenhütten­museums

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

15.00

09.00-16.00

14.30

Tanztee mit der Contrast Band #

Am Samstag, 17. August, 11.00 bis 17.00 Uhr

Donnerstag, 15. August

Kirchparkplatz

Wochenmarkt

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

Von 11.00 bis 17.00 Uhr wird

geboten. Unter anderem Morgengymnastik mit Frau Köthe Mai: *# dabei sind die Jagdhorn2 Achtel Anzeigen bläser der Kreisjägerschaft Parkplatz HdG Planwagenfahrt ins Luttertal mit EinkehrOsterode, und ausgewählte möglichkeit, ca. 1,5 Std., Anmeldung bis kunsthandwerk­liche Stände laden 11.45 Uhr, Touristinfo im Haus des Gastes, zum Stöbern ein. Telefon 05524 853-190 Der Erlös des umfangreichen KaffeeWilhelmi-Brücke, Führung durch das historische Besucherund Kuchenangebotes geht an den Kurpark bergwerk } Gymnastikhalle HdG

Kurpark / ­Amadeus

15.00-17.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

16.00-18.00

OT Bartolfelde

Kinder an der Longe auf Annettes Kinderbauernhof. Anfragen & Anmeldung: Annette Mund, Tel. 05524 5627 oder 0171 4967149

20.30

Parkhotel ­Weber-Müller

Nachtwächterführung – Anmeldung unter Tel. 05524 9600

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

Samstag, 17. August 10.00-12.00 15.00-17.00 10.30

10.30-11.45

PLATZ FÜR IDEEN

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“ Hotel revita

Erlebnisfahrt durch den Harz, kurzer Aufenthalt an der Rappbodetalsperre und Aufenthalt in Quedlinburg mit Zeit für einen Stadtbummel, Rückkehr ca. 16.30 Uhr, Buchung unter Telefon 05524 83016 Brunnenkonzert mit der Contrast Band #

Schillerstraße 8

11.00

Töpferausstellung in Lydias Rosengarten

HdG

Gästewanderung auf dem Harzer Bauden­ Steig zum Großen Knollen mit Rast in der Knollenbaude, ca. 15 km #}

www.riemer.immo

94 mm x 65 mm

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk }

Mittwoch, 14. August

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

15.00

15.00-17.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

Gymnastikhalle HdG

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk }

10.00-11.30

„Yoga am Morgen“ mit Petra Nagel

15.00-17.00

20.30

Parkhotel ­Weber-Müller

Gymnastikhalle HdG

Kurpark / ­Amadeus

10.30

Hotel revita

Erlebnisfahrt durch den Harz, kurzer Aufenthalt an der Rappbodetalsperre und Aufenthalt in Wernigerode mit Zeit für einen Stadtbummel, Rückkehr ca. 16.30 Uhr, Buchung unter Telefon 05524 83016

Sonntag, 18. August

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

Ecke Lutterstr. / Am Heibek

Harzklub-Wanderung zum Sonnenaufgang und Frühstück auf dem Großen mit erteilt. Knollen Freigabe Rast in der Knollenbaude und Rucksack Nach Korrektur ungesehen verpflegung für unterwegs

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

Nachtwächterführung – Anmeldung unter Tel. 05524 9600

Samstag, 10. August 09.00-16.00

Kirchberg 21

10.00-12.00 15.00-17.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

10.30

Hotel revita

12

Deutsches Diabetesmuseum

Erlebnisfahrt durch den Harz, kurzer Aufenthalt an der Rappbodetalsperre und Aufenthalt in Quedlinburg mit Zeit für einen Stadtbummel, Rückkehr ca. 16.30 Uhr, Buchung unter Telefon 05524 83016

14.30

15.00-17.00

HdG

Kurpark / ­Amadeus

„Kreativ macht gute Laune“ – Basteln von 3D-Papiertechnik, Trockenfilzen und vieles mehr mit Gabi Fuchs & Christiane Blum, Anmeldung ist nicht erforderlich # Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

d HARZ Win

03.15

09.00-16.00 10.00-12.00

Parkhotel Weber-Müller

✷✷✷✷

Jeden Freitag um 20:30 Uhr nimmt Erich, der Hauptmann der Stadtwache, Sie auf eine historische Stadtführung mit. Die Nachtwächterwanderung dauert 90 Minuten und beginnt mit einem freigegeben. Startschluck. 5,-€: pro Person

 Korrekturen  Bitte neuer Korrekturabzug.

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

10.30-11.45

Kurpark / ­Amadeus

Unterhaltungsmusik mit der Contrast Band #

15.00-17.00

Amadeus

Tanztee mit der Contrast Band #

d HARZ Win

Förderverein der AWO-Kindertagesstätte Bad Lauterberg.

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

HdG

11.00-17.00

Am 17. August lädt Lydia Thauer wieder zur Töpferausstellung in ihren Rosengarten in der Schillerstraße 8 in Bad Lauterberg ein.

DRUCKFREIGABE dem Besucher so einiges

15.00-17.00

09.00-16.00

Töpferausstellung von Lydia Thauer in ihrem Rosengarten

FrühsTücksBuFFeT ~ all inclusive ~

täglich von 7:30 bis 10:30 Uhr Preis pro Person  Text gelesen 14,50 :

und k  Text gelesen und f

Reservierung unter Telefon 05524 9600

Feiern und Tagungen

Stilvoll mit der Familie oder den Geschäftspartnern im Wintergarten rund ums Jahr ~ gern erstellen wir ein individuelles Angebot ~

Sebastian-Kneipp-Promenade 33 | 37431 Bad Lauterberg im Harz Telefon 05524 9600 | www.harz-parkhotel.de

13

Bad Lauterberg WAS IST LOS ? Montag, 19. August

15.00-17.00 Konzertfreier Tag

09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

10.00-11.30

Gymnastikhalle HdG

„Yoga am Morgen“ mit Petra Nagel

14.00

HdG

Gästewanderung über den Philosophenweg zum Heikenberg mit Rast im Dachcafé Heikenberg, ca. 9 km #}

Dienstag, 20. August 09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

OT Bartolfelde

Mit-Mach-Aktion rund ums Pferd für Kinder von 4 bis 8 Jahren auf Annettes Kinderbauernhof. Anfragen & Anmeldung: Annette Mund, Tel. 05524 5627 oder 0171 4967149

10.00-12.00

15.00

Königshütte, Hüttenbrunnen

Führung über das Hüttengelände und Besuch des Südharzer Eisenhütten­museums

Mittwoch, 21. August 09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

10.00-11.30

Gymnastikhalle HdG

„Yoga am Morgen“ mit Petra Nagel

Hotel revita

Erlebnisfahrt durch den Harz, kurzer Aufenthalt an der Rappbodetalsperre und Aufenthalt in Wernigerode mit Zeit für einen Stadtbummel, Rückkehr ca. 16.30 Uhr, Buchung unter Telefon 05524 83016

10.30

14.30

15.00-17.00 19.30

HdG

„Kreativ macht gute Laune“ – Basteln von 3D-Papiertechnik, Trockenfilzen und vieles mehr mit Gabi Fuchs & Christiane Blum, Anmeldung ist nicht erforderlich #

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

Café Amadeus

„Gewinn durch Verzicht – Heilfasten und Basenfasten“, Arztvortrag von Kurarzt Owe Hönck #

Donnerstag, 22. August

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

20.00

St. Andreaskirche Orgel und la dolce vita – Orgelmusik verschiedener Epochen, die den Ohren schmeichelt, und kulinarische Köstlichkeiten, die auf der Zunge zergehen

10.00-11.30

Gymnastikhalle HdG

„Yoga am Morgen“ mit Petra Nagel

10.30

Hotel revita

Erlebnisfahrt durch den Harz, kurzer Aufenthalt an der Rappbodetalsperre und Aufenthalt in Wernigerode mit Zeit für einen Stadtbummel, Rückkehr ca. 16.30 Uhr, Buchung unter Telefon 05524 83016

14.30

HdG

„Kreativ macht gute Laune“ – Basteln von 3D-Papiertechnik, Trockenfilzen und vieles mehr mit Gabi Fuchs & Christiane Blum, Anmeldung ist nicht erforderlich #

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

20.30

Parkhotel ­Weber-Müller

Nachtwächterführung – Anmeldung unter Tel. 05524 9600

Samstag, 24. August 09.00-16.00

Kirchberg 21

10.00-12.00 15.00-17.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

10.30

Hotel revita

Deutsches Diabetesmuseum

Erlebnisfahrt durch den Harz, kurzer Aufenthalt an der Rappbodetalsperre und Aufenthalt in Quedlinburg mit Zeit für einen Stadtbummel, Rückkehr ca. 16.30 Uhr, Buchung unter Telefon 05524 83016

10.30-11.45

HdG

Brunnenkonzert mit der Contrast Band #

13.15

HdG

Gästewanderung zur Odertalsperre mit Rast in der Glockentalhütte, ca. 12 km #}

15.00

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk }

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

19.00

HM-Ranch im Odertal

Rock & Oldies Night mit der Band „The Crew X“

Anglerheim, Odertal

Räucherfest des Angelsportverein Bad Lauterberg im Harz e. V.

Sonntag, 25. August 09.00-16.00

Kirchberg 21

10.00-12.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

10.30-11.45

Kurpark / ­Amadeus

Unterhaltungsmusik mit der Contrast Band #

15.00-17.00

Amadeus

Tanztee mit der Contrast Band #

11.00-18.00

Kurpark

6. Fit for Fun – Open-air-Fitness-Event

Deutsches Diabetesmuseum

Konzertfreier Tag

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

10.00-11.30

Gymnastikhalle HdG

„Yoga am Morgen“ mit Petra Nagel

14.00

HdG

Gästewanderung auf den Spuren der Harzer Bergleute mit Rast in Dombrowskys Baude, ca. 9 km #}

Freitag, 23. August 08.00-13.30

Kirchparkplatz

Wochenmarkt

09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

14.30

Parkplatz HdG

Planwagenfahrt ins Luttertal mit Einkehrmöglichkeit, ca. 1,5 Std., Anmeldung bis 11.45 Uhr, Touristinfo im Haus des Gastes, Telefon 05524 853-190

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk }

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

Freitag, 30. August

Kirchparkplatz

Wochenmarkt

09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

14.30

Parkplatz HdG

Planwagenfahrt ins Luttertal mit Einkehrmöglichkeit, ca. 1,5 Std., Anmeldung bis 11.45 Uhr, Touristinfo im Haus des Gastes, Telefon 05524 853-190

15.00

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk }

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

15.00-17.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“ OT Bartolfelde

Dienstag, 27. August 9.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

09.30

Gymnastikhalle HdG

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

15.00

Königshütte, Hüttenbrunnen

Führung über das Hüttengelände und Besuch des Südharzer Eisenhütten­museums

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

d HARZ Win

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

Kinder an der Longe auf Annettes Kinderbauernhof. Anfragen & Anmeldung: Annette Mund, Tel. 05524 5627 oder 0171 4967149

Parkhotel ­Weber-Müller

Nachtwächterführung – Anmeldung unter Tel. 05524 9600

09.00-16.00

Kirchberg 21

Deutsches Diabetesmuseum

10.00-12.00 15.00-17.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

10.30

Hotel revita

Erlebnisfahrt durch den Harz, kurzer Aufenthalt an der Rappbodetalsperre und Aufenthalt in Quedlinburg mit Zeit für einen Stadtbummel, Rückkehr ca. 16.30 Uhr, Buchung unter Telefon 05524 83016

10.30-11.45

HdG

Brunnenkonzert mit der Contrast Band #

13.15

HdG

Gästewanderung zur Dreymanns Mühle mit Mühlenbesichtigung und Rast im Gasthaus Dreymanns Mühle, ca. 12 km #}

15.00

Wilhelmi-Brücke, Führung durch das historische BesucherKurpark bergwerk }

15.00-17.00

Kurpark / ­Amadeus

Musik zur Kaffeestunde mit der Contrast Band #

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten

d HARZ Win

Am Mittwoch, 21. August, um 19.30 Uhr hält Kurarzt Owe Hönck im Café Amadeus einen Vortrag zum

Thema „Gewinn durch Verzicht – Heilfasten und Basenfasten“. Der Eintritt ist frei.

6. „Fit for Fun“

11.00 Uhr -

Gesundheitstag für „Jung und Alt“

18.00 Uhr

mit Flohmarkt

für gebrauchte Kindersachen NUR MIT ANMELDUNG 05524/853490

08.00-13.30

16.00-18.00

„Gewinn durch Verzicht – ­Heilfasten und Basenfasten“

- NEU -

09.00-16.00

Samstag, 31. August

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

Kurpark / ­Amadeus

Donnerstag, 29. August

20.30

Montag, 26. August

Gymnastikhalle HdG

15.00-17.00

Deutsches Diabetesmuseum

Gymnastikhalle HdG

09.30

Gymnastikhalle HdG

Kirchberg 21

09.30

Morgengymnastik mit Frau Köthe *#

09.30

09.00-16.00

Ritscherstraße 13 Heimatmuseum – Sonderausstellung „Nicht vergessen – vergessene Berufe“

Deutsches Diabetesmuseum

Deutsches Diabetesmuseum

Mittwoch, 28. August

15.00-17.00

Kirchberg 21

Kirchberg 21

14

Kurpark / ­Amadeus

9.00-16.00

09.00-16.00

15.00

Bad Lauterberg WAS IST LOS ?

GesundHarz e.V.

Das Open-Air Fitness-Event mit Kinderprogramm und Flohmarkt 11.00 - 17.00 Uhr Große Typisierungsaktion Kartbahn für kleine Kids von Firma Hungerland Lackierungen & Karosseriebau 11.15 – 11.45 Balance sanftes Bodystyling 14.50 – 15.00

Koschi der Mutmacher Fit im Kopf

Tolle TOMBOLA mit super Preisen

12.00 – 12.30 revita AROHA® 15.15 – 15.45 revita AROHA ®

Große Autobemal-Aktion von Firma Hungerland Lackierungen & Karosseriebau

12.45 – 13.15 Balance RückenFit 16.00 – 16.30 revita-

Tabata für Einsteiger

17.15 Uhr

Verlosung der Hauptpreise

Kletternetz und Riesen-Wasserbälle für Kids von OUTDOORFRIENDS 13.30 – 14.00 revita KAHA ® 16.40 – 17.10 revita Zumba®

14.15 – 14.45 revitaStretch & Relax 17.30 Großer Kidslauf

Smoothie-Bike von der DAK - Gesundheit

- Kleine Änderungen vorbehalten. -

MÖBEL, STOFFE, LAMPEN UND ACCESSOIRES Öffnungszeiten: Do. - Fr.: 11 - 18, Sa.: 11 - 15 Uhr Tel.: 0 55 24 / 85 39 411, Heikenbergstr. 1, Bad Lauterberg

15

Tour des Monats BIKERSEITE

Kulinarische GENÜSSE

Schlemmen ... Restaurant

»Goldene Aue« Wir richten Ihre Feiern aller Art und Größe aus und machen sie zu einem unvergesslichen Erlebnis! Wir bieten für jede Festlichkeit den richtigen Raum, ein festliches Menü, ein warm-kaltes Feinschmecker-Buffet oder rustikale Harzer Spezialitäten. Gern legen wir Ihnen ein unverbindliches und sehr günstiges Angebot vor. Wir freuen uns, Sie als Gäste begrüßen zu dürfen. www.restaurant-goldeneaue.de

Scharzfelder Straße 43 · 37431 Bad Lauterberg · Tel. 05524 2869 · Fax 05524 4089998

lSchnitze k und Stea en t ä t i Spezial

Motorradausflug zum PS-Speicher nach Einbeck

Wirtshaus Harzklause

Urige Gastfreundschaft Familienfeiern, Geburtstage, Jubiläen, Trauerfeiern und andere Anlässe nach Ihren Wünschen

Fabrikstr. 4 37412 Herzberg am Harz

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag ab 17.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache Ruhetage Montag und Dienstag

Tel. 05521 996212

www.wirtshaus-harzklause.de

Petermanns Café & Restaurant

Im Augu

Inh. Fam. Moonen Kirchberg 19 · 37431 Bad Lauterberg Tel. 05524. 9990225 www.cafe-petermann.de [email protected]

st h

Betrieb aben wir s vom 5. ferien bis 28.

hausgemachte Kuchen, Torten & Speisen Dienstag bis Freitag 11.30 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 21.30 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag durchgehend von 11.30 bis 21.30 Uhr Zollweg 1 · 37431 Bad Lauterberg im Harz · Telefon 05524 4477

Di. – Sa. 12.00 – 22.00 Uhr, Küchenöffnungszeiten: 12.00 – 14.00 Uhr und 17.00 – 21.00 Uhr, Sonn- und Feiertag 12.00 – 14.30 Uhr Kalte und warme Küche mit ständig wechselnden Angeboten Sonn- u. Feiertag 12.00 – 18.00 Uhr · Montag Ruhetag

Dreymann# Mühle An den Mühlen 2 | 37431 Bad Lauterberg - Barbis Telefon 05524 5805 Öffnungszeiten: Mi. - Fr. ab 17.00 Uhr | Sa. ab 16.00 Uhr So. + Feiertag ab 11.00 Uhr | Mo. + Di. Ruhetag

Der PS-Speicher wurde 2014 in einem über 100 Jahre alten Kornspeicher in Einbeck eröffnet, der zuvor aufwändig saniert wurde. Nun ist hier ein Museum der ganz besonderen Art zu finden. Von Bad Lauterberg geht es über Scharzfeld, Hattorf und Wulften nach Dorste. Von dort fährt man in Richtung Förste, und auf halber Strecke links ab über kleine Landstraßen durch die Felder nach Marke und weiter über Lagershausen nach Edesheim zur Northeimer Seenplatte. Weiter geht es westlich entlang der Seenplatte über die L 572 nach Einbeck zum PS-Speicher. Der PS-Speicher ist das etwas andere Motorrad- und Automobil-Museum – eine Art „Erlebnisausstellung“. Die Fahrzeuge werden nicht einfach nur ausgestellt, sondern es wird eine Geschichte zu bzw. mit den Fahrzeugen erzählt. Das Ganze

in tollem Ambiente mit zeitgemäßen Requisiten und Kulissen. Es gibt auch immer wieder verschiedene Sonderausstellungen, einen Rennsimulator und eine „Genusswerkstatt“. Motorradfahrer finden hier separate Stellplätze sowie Schließfächer für Helme und Jacken. Die Rückfahrt sollte über den Nienstedter Pass gehen; das „Original“ liegt übrigens im Deister. So fährt man über Echte nach Willershausen und über den Nienstedter Pass nach Nienstedt und Osterode. Der Nienstedter Pass überquert den Westerhöfer Wald. Von der Westseite kann man bis ins Leinebergland und auf der Ostseite bis in den Harz schauen. Außerdem – und das ist das Highlight für Motorradfahrer – gibt es dort tolle Spitzkehren und Serpentinen, die man so in dieser Region nicht erwarten würde und die nur so zum Motorradfahren einladen …

VO N M I C H A E L TÖ L L E

Im PS-Speicher in Einbeck erwartet den Besucher so manche Überraschung. Foto: © Michael Tölle

Kleintierpraxis Christiane Bauer

• Schnitzel- und Steakspezialitäten • Familienfeiern • Versammlungen • Biergarten • historische Mühle

prakt. Tierärztin

Dr.-Hermannes-Weg 2 | 37412 Herzberg

Tel. 05521 3077 Mobil 0172 3661725 Sprechzeiten: Mo. - Fr. 10.00 - 12.00 Uhr Mo., Di., Do., Fr. 17.00 - 19.00 Uhr [email protected] www.tierarzt-bauer-herzberg.de

Der Nienstedter Pass bietet ungeahnte Kurven und Spitzkehren. Foto: © Michael Tölle

Café & Konditorei

¨¨¨

Ferienapartments Schnibbe

Spezial-Angebote exklusiv für Sie!

www.cafe-schnibbe.de

16

d HARZ Win

d HARZ Win

ø

Alle Apartments sind komplett eingerichtete NichtraucherWohnungen mit Bad/WC, Farb-Kabel-TV, W-Lan Direktwahl-Telefon und Hauptstraße 137 37431 Bad Lauterberg im Harz im Komfortbereich zusätzlich Telefon (0 55 24) 9 21 00 ausgestattet mit Terrasse/Balkon

Unsere beliebte

„Sorglos-Woche“ Reisezeiten 01.11. – 22.12.2019

7 Übernachtungen für 2 Pers. mit Frühstück in der Standard-Kategorie nur 385,- $ in der Komfort-Kategorie nur 485,- $

Sie sparen 10 % gegenüber dem regulären Preis!

17

NATIONALPARK & Umgebung

NATIONALPARK & Umgebung

Peter Maffay live in Duderstadt Ein besonderes Highlight erwartet Besucher des 3. Eichsfeld-Festivals vom 6. bis 8. September in Duderstadt. Neben zahlreichen anderen Aktionen findet am 7. September das große Open-Air-Konzert mit Peter Maffay & Friends vor der imposanten Kulisse der Basilika St. Cyriakus statt. Besucher können das Konzert live über Großbildleinwände in der Fußgängerzone hautnah miterleben. Die Public-Viewing-Bereiche

sind kostenlos und frei zugänglich. Bereits am Freitag startet das Festi­ val-­Wochenende in der historischen Altstadt von Duderstadt mit der DJ‘s Musiknacht für junge Leute und die, die sich noch so fühlen. Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Musikalisch geht es am Sonntag, an dem die kleinen Besucher und ihre Familien im Mittelpunkt des Festivals stehen, auf der Marktstraße fröhlich weiter. Spiel und Spaß für die ganze Familie verspricht das Tabaluga-Kinderfest im unmittelbar

VON CHRISTIAN ZÖPFGEN

In der Zeit der Sommerferien hat das Natur-­Erlebnis­zentrum Hohne­ Hof einige spezielle Angebote vorbereitet, die sich besonders an Kinder und Familien richten.

Peter Maffay wird live beim 3. Eichsfeld-Festival zu Gast sein.

Öffnungszeiten

City Air Makes You Free

Foto: © LNS, G. Werner

Foto: © ottobock

Aktuelle Informationen erhalten Sie auf www.duderstadt2030.de, per Mail an [email protected] de und in der Gästeinformation der Stadt Duderstadt, Historisches ­Rathaus, Marktstraße 66, 37115 Duderstadt, Tel. 05527 841-200 und 841-202.

Stadtluft macht frei

angrenzenden Stadtpark. Das Eichsfeld-Festival ist Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Firmengruppe ottobock in Duderstadt und ein Geschenk von Prof. Hans Georg Näder an die Menschen in der Region.

Beim Tabaluga-Kinderfest dreht sich alles um die Kleinen.

Di. - So.: 10 - 12 Uhr + 14 - 16 Uhr

Info: Gästeinformation 37115 Duderstadt Tel.: 05527/841200

in St. Andreasberg

Unsere Öffnungszeiten: Sommer Winter

Jeden Dienstag ab 10.30 Uhr startet eine Entdeckertour auf dem Löwenzahnpfad. Vom Parkplatz Drei Annen Hohne aus geht es dann zu den verschiedenen Spiel-, Lern- und Erlebnisstationen, bei denen auch für Eltern und Großeltern so manches Wissenswerte zu erfahren ist. Die Tour endet dann am HohneHof, wo man sich bei einem kleinen Imbiss stärken und den Spielplatz erkunden kann, bevor man dann wieder den Heimweg antritt. An jedem Mittwoch ist ab 11.00 Uhr „Ranger-Tag“ mit speziellen Angeboten rund um das Natur-Erlebniszentrum. Ob nun bei Wasseruntersuchungen, Wissenswertem zum Thema „Wiesenkräuter“ oder Beobachtungen am Insektenhotel – für Groß und Klein wird es sicher viel Neues zu entdecken geben. Am Donnerstag, 1. August, geht es dann noch einmal in die Wildnis. Hier kann man dann der Fantasie freien Lauf lassen, wenn es unter

der Überschrift „Gestrandet im Wald“ um Überlebensstrategien fernab von Häusern und Supermarkt geht. Treffpunkt ist auch hier der Parkplatz Drei Annen Hohne. Eine Anmeldung für die organisatorische Vorbereitung wäre sehr hilfreich. Das Angebot am Donnerstag, 8. August, wendet sich dann an die etwas größeren Feriengäste. Unter der Überschrift „Wo wachsen Greiskraut, Himbeere und Fichte?“ geht es dann gemeinsam mit einem der Wissenschaftler des Nationalparks zu einer kurzen Wanderung für große und kleine Naturforscher. Hier bekommt man eine Vorstellung, was zur Arbeit eines Botanikers im Nationalpark gehört, welche Zusammenhänge es in der Natur gibt und wie sich unser Wald mit den klimatischen Veränderungen gerade entwickelt. Auch diese Tour startet auf dem Parkplatz in Drei Annen Hohne und endet am Natur-Erlebniszentrum. Auch an allen anderen Ferientagen ist der HohneHof von 10 bis 17 Uhr geöffnet, wo wir uns immer über möglichst viele neugierige Gäste freuen, so Irmtraud Theel vom Natur-­Erlebniszentrum HohneHof des Nationalparks Harz.

Eine Orientierungszeit im Nationalpark Harz

Freiwilliges Ökologisches Jahr Viele Schulabgänger sind noch unentschlossen, welchen Berufsweg sie einschlagen möchten. Wer eine Auszeit zur Orientierung nehmen und sich gleichzeitig für Natur und Umwelt einsetzen möchte, kann ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) absolvieren. In Niedersachsen stehen über 200 Einsatzstellen für diesen Frei­willigen­dienst zur Verfügung. Eine davon ist das Nationalpark-­ Besucherzentrum TorfHaus inmitten der Bergwildnis des Nationalparks Harz. Die Freiwilligen führen verschiedene Besuchergruppen – von der Schulklasse bis zur Seniorengruppe – durch die wiederentstehende Wildnis. Dabei werden Themen wie die Naturdynamik und

Klimawandelfolgen, Hochmoor­ökologie, der Luchs, die Rückkehr des Wolfes und vieles mehr den Gästen nähergebracht. Zudem betreuen die Freiwilligen die Ausstellungsbesucher und stehen ihnen für verschiedenste Fragen rund um den Nationalpark, die Nationalparkregion und zu Naturschutzstrategien zur Verfügung. Für eigene Projektideen und Umsetzungskonzepte erhalten die Freiwilligen Unterstützung seitens ihrer Einsatzstelle. Träger des Freiwilligen Ökologischen Jahres ist die Alfred-Toepfer-Akademie für Naturschutz. Diese bewirbt u. a. die Einsatzstellen und stellt öffentlichkeitswirksame Schilder bereit, damit die Einsatzstelle auch von außen gleich erkennbar ist.

Geführte Wanderungen des Harzklub Zweigvereins Sankt Andreasberg für Jedermann

[email protected] www.westerturm.de

9.00 - 18.00 Uhr 9.00 - 16.30 Uhr

Montag – Ruhetag (außer an Feiertagen)

Sie erreichen uns unter: Telefon 0 55 82 / 7 89 Im Sommer können Sie unseren herrlichen Kaffeegarten unter ca. 200 Jahre alten Linden besuchen. Selbstgebackene Kuchen und Torten halten wir gerne für Sie bereit. Der Rehberger Graben ist ein wichtiger Bestandteil des weltweit einzigartigen Kulturdenkmals Oberharzer Wasserregal, das die Wasserräder der Gruben zur Zeit des Harzer Bergbaus mit Wasser versorgte und damals zur Erzeugung von Wasserkraft diente.

18

Ferienprogramm am HohneHof im Nationalpark Harz

d HARZ Win

Samstag, 3. August: Glockenberg & Galgenberg 10.00 Uhr am Busbahnhof 7 km – um & auf den Glockenberg – um & auf den Galgenberg – Arme Sünder Gasse – Einkehr im Hotel Glockenberg

Freitag, 16. August: Auf der Wendeltreppe zum Rinderstall 10.00 Uhr am Wandertreff Kurhaus 10 km Jordanshöhe – Wendeltreppental – Einkehr Rinderstall – Lochstraße – Gesehr

Samstag, 10. August: Wasserkraft & Wegebau 9.30 Uhr Treffpunkt hinter Silberhütte Richtung Bad Lauterberg, erster Abzweig links 9 km – am Wasser entlang, an der Firma Eckold vorbei – erster Abzweig links – Engelweg – Denkmal – zurück zum Parkplatz

Donnerstag, 22. August: Rosstrappe und noch mehr Klippen 10.00 Uhr am Busbahnhof 9 km – über den Glockenberg – Rosstrappe & alle Klippen – Höhenwanderung – Einkehr ­Matthias-Baude – Fußweg Rotes Haus

d HARZ Win

19

Reizvolles BAD SACHSA & WALKENRIED

Reizvolles BAD SACHSA & WALKENRIED

Das Kloster Walkenried bei Kerzenschein

Am Sonntag, 18. August, ab 11.30 Uhr in Bad Sachsa

22. Hoffest bei Fannys Am Sonntag, 18. August, findet von 11.30 Uhr bis 19.00 Uhr das 22. Hoffest vom Fannys Harzer Schnitzelhaus & Waffelbäckerei in der Schützenstraße 13 in Bad Sachsa statt. Der Eintritt ist frei! Bereits zum 22. Mal bietet das Fannys den Gästen ein Programm für die ganze Familie und jeden Geschmack. Gestartet wird mit einem Konzert/Frühschoppen vom Osterhagener Schalmeienzug, um 14.00 Uhr präsentiert die Boutique des Romantischen Winkels eine

Frühschwimmen ab

kleine Modenschau, von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr gibt Musik vom Country-Duo David & Heart. Gegen 16.00 Uhr haben dann die Kleinen ihren großen Auftritt: Freuen Sie sich auf die Kichererbsen und SUS Zwerge! Außerdem wird es ein Kinderprogramm mit Kinderschminken und Glücksrad geben. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Das kulinarische Programm reicht von der Harzer Waffelbäckerei und den leckeren hausgemachten Kuchen & Torten des Teams vom Café Fannys bis zu

7 Uhr

ATZ Täglich bis 21 Uhr geöffnet FÜR • Erlebnisbad 5000 m² EEN •• Saunalandschaft Eislaufhalle • Fitnesskurse • Massagen & Kosmetik • Sole-Vital-Lounge NEU • medi stream© Spa NEU

Das Country-Duo David & Heart wird für Stimmung sorgen.

herzhaften Spezialitäten vom Grill. Ab 17.00 Uhr können diverse Spezialitäten aus dem Harzer Schnitzelhaus zum Sonderpreis genossen werden. Weiterhin besteht für die Gäste an diesem Tag die Möglichkeit, die Räumlichkeiten im Harzer Schnitzelhaus & Waffelbäckerei zu besich-

tigen. Interessierte Gäste können sich informieren, wie man bei der Familie Faupel kleinere und größere Familienfeiern oder auch Tagungen und Veranstaltungen durchführen kann. Sollte das Wetter nicht „mitspielen“, findet die Veranstaltung im Fannys statt!

DIREKT UND KOMPETENT IHR PARTNER FÜRS WOHNEN

Besuchen Sie uns: www.facebook.com/SalztalParadies

Talstraße 28 · 37441 Bad Sachsa · Telefon 05523 950 902 www.salztal-paradies.de

mer.immo

Ein milder Juliabend. Die Luft hat sich abgekühlt, und über dem Zisterzienserkloster in Walkenried ist die Nacht hereingebrochen. Um 23.00 Uhr hat sich eine Gruppe von Touristen und Kloster-Fans zu einer abendlichen Führung durch den Kreuzgang und mehrere Teile der Klosteranlage versammelt.

» » » » » »

modern ausgestattete Wohnungen sehr gute Wohnlagen gute Infrastruktur Ansprechpartner vor Ort kurze und schnelle Entscheidungen familiär geführt

www.riemer.immo

94 mm x 65 mm

94 mm x 65 mm

en freigegeben.

März - Dezember Mo

Di

Maart tot December

Mi

13.00 17.00

zug.

Do

Fr

13.00 17.00

Seit über 900 Jahren ein Ort mit besonderer Anziehungskraft Das Stammkloster der Zisterzienser wurde 1098 im burgundischen Citeaux gegründet. Von hier aus verbreitete sich der neue Orden der weißen Mönche – ihre Ordenstracht ist im Gegensatz zu den schwarzen Kutten der Benediktiner weiß – in einem atemberaubenden Tempo über ganz Europa. Adelheid von Walkenried stiftete das dritte Zisterzienserkloster im heutigen Deutschland. Während einer Pilgerreise hatte sie Mönche des neugegründeten Zisterzienserklosters Kamp am Niederrhein kennengelernt und ihnen die Besiedlung ihres Landes angeboten. Wichtige Standortkriterien sind in Walkenried erfüllt: die Lage an einem Wasserlauf und weitab von Siedlungen sowie wirtschaftliche Entfaltungsmöglichkeiten. Zwei Jahre später erreichte ein Gründungskonvent mit zwölf Mönchen und einem Abt aus dem Kloster Kamp am Niederrhein die Tochtergründung am südlichen Harzrand, und weitere drei Jahre später bestätigte der deutsche Kaiser Lothar III.

March to December

Sa

12.00 17.00

So

11.00 17.00

Datum, Unterschrift www.grenzlandmuseum-badsachsa.de Phone + 49 170 3189 199

20

Am Ende der Besichtigung versammeln sich die verschiedenen Besichtigungsgruppen dieses Abends im „Brunnenhaus“ und tauschen sich bei Harzer Spirituosen und Kerzenschein über die gesammelten Eindrücke aus.

37441 Bad Sachsa Am Kurpark 6 (Haus des Gastes) N 510 35I 58.81 E 100 32I 5.83

GRENZLANDMUSEUM BAD SACHSA

 Text gelesen und korrigiert  Text gelesen und freigegeben

Der Anblick des einzigartigen doppelten Kreuzganges, welcher während der Führung ausschließlich von Kerzen beleuchtet wird, brennt sich in die Erinnerung. Die sehr kunstvoll gestalteten Deckenbögen im gotischen Stil und die riesigen Klosterfenster stechen dabei besonders heraus. Man stellt sich die Frage, was die Klostermauern schon alles erlebt haben müssen. Nicht nur der Innenbereich des Klosters ist einen Besuch wert. Auch der Kreuzgarten überzeugt; aber im Gegensatz zur übrigen Klosteranlage durch seine Schlichtheit. Vom Garten aus wird dem Besucher die Schönheit des Klosters aus einer anderen Perspektive bewusst, und dank dem fundierten Wissen des Tourguides bekommt man eine Vorstellung von den ehemaligen Dimensionen des nur teilweise erhaltenen Komplexes. Die ca. einstündige Führung durch verschiedene Räume der Anlage, von der Kapelle bis hin zur Gefängniszelle für unartige Mönche, macht den Alltag und Lebensstil der damaligen Klosterbewohner in der Phantasie wieder lebendig.

d HARZ Win

Der Kerzenschein verleiht den alten Mauern ein ganz besonderes Ambiente.

d HARZ Win

VON LARS RIEMANN

Zahlreiche Besucher ließen sich verzaubern.

die Klosterstiftung Walkenrieds. Nach achtjähriger Bauzeit wurde das Kloster dann schließlich geweiht. Mitte des 14. Jahrhunderts begann der Niedergang. Das Walkenrieder Kerngeschäft Montanwesen stagnierte durch die Krise im Oberharzer Bergbau, zudem bekam die Agrarwirtschaft durch Pest und ökologische Probleme immer mehr Schwierigkeiten. Der Konvent sank im Jahr 1509 auf das kanonische Minimum von zwölf Mönchen und einem Abt. Während der Bauernkriege um 1525 wurden die Mönche nun endgültig vertrieben, und im Jahr 1546 trat das Ordenskapitel zur Reformation über. Von 1557 bis zu ihrer Schließung im Jahr 1668 befand sich eine Lateinschule im Kloster. Nach ihrem Ende wurde die Klosterkirche für rund 150 Jahre als Steinbruch genutzt und mehrere Gehöfte innerhalb der Kirchenruine errichtet. Nur die Klausur blieb fast vollständig erhalten. Der weitere Abriss der Kirchenruine wurde 1817 verboten. Im Jahr 1876 fanden Renovierungsmaßnahmen in Kreuzgang und Klausur statt. Heute ist das Kloster mit Klostermuseum eine der beliebtesten Touristenattraktionen und Ausflugsziele der Region. Heute bietet das Kloster mit Museum ein reiches Angebot an Programmen für Jung und Alt, Veranstaltungen im besonderen Ambiente, und vermittelt Menschen jeder Herkunft

Fotos: © Lars Riemann

und Altersklasse einen Eindruck vom Leben der damaligen Mönche – eine vergangene, heutigen Menschen weitgehend unbekannte Welt. Und dennoch: Verblüffende Parallelen zur heutigen Zeit – Wirtschaftsstrukturen, die wie selbstverständlich als modern gelten, die jedoch schon vor 900 Jahren von den Zisterziensern entwickelt wurden. Betrachtungsweisen verschieben sich, Bekanntes erscheint in einem neuen Licht. „Ora et labora“: Bete und arbeite – war zugleich Weg und Ziel allen Strebens. Das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried ist ein Ort, an dem diese vergangene Welt durch moderne Interpretationsformen und weitläufige, gleichermaßen sinnliche wie kreative Ausstellungen lebendig wird.

Veranstaltungen im August Täglich an den Öffnungstagen 14.00 Uhr, Dauer eine Stunde: „Mit Kreuz und Spaten“ – Führung für Schulklassen und Jugendgruppen. Samstag, 17. August, 19.30 bis 24.00 Uhr: Sternstunden – Die lange Museumsnacht im Kloster Walkenried. Samstag, 31. August, 17.00 Uhr: ­Öffentliche Führung im Abendlicht Atmosphärischer Rundgang durch den Kreuzgang. Mehr Infos unter www.kloster-walkenried.de/

21

Konzerte & Kultur

Konzerte & Kultur

Orgelkonzerte in der St.-Andreas-Kirche Bad Lauterberg

Konzert „Gregorianic meets Pop“ mit „The Gregorian Voices“

Gleich zwei Mal werden im August Orgelkonzerte in der St.-Andreas-­ Kirche in Bad Lauterberg angeboten.

Am 8. August findet um 19.30 Uhr in der Martini-Kirche in St. Andreasberg im Rahmen ihrer Sommertournee erneut ein berührendes Konzert mit der Gruppe „The Gregorian Voices“ statt.

Am Freitag, 23. August, um 20.00 Uhr gibt es zugunsten der Stiftung „Zukunft für St. Andreas“ ein heite-

Die Engelhardt-Janke-Orgel in der St.-Andreas-Kirche

res und beschwingtes Orgelkonzert unter dem Motto „Orgel und la dolce vita“, in dem sich klassische

Orgelstücke mit „drive“ von Bach bis Mendelssohn sowie Bearbeitungen sommerlicher Lieder, Songs und

Samstag, 10. August, 19.30 Uhr im Kurhaus Bad Lauterberg

Der Barock – Glanz Europas vernetzt. bodenständig. flexibel.

Wir produzieren „just in time“ Medienerzeugnisse auf Industriestandard. www.kroesing.de

22

Ein Sommerkonzert der Singakademie Harz in Kooperation mit dem Kulturkreis Bad Lauterberg wird im Bad Lauterberger Kurhaus geboten. Die Singakademie Harz lädt am Samstag, 10. August, um 19.30 Uhr in das Kurhaus von Bad Lauterberg im Harz zu einem musikalischen Streifzug durch das Zeitalter des Barocks ein und besucht die europäischen Nationen: Großbritannien, Deutschland und Frankreich. Stellen sie sich vor, sie sind an einem Tag: • zu einer Krönung in London, Coronation Anthems, „Zadok The Priest“ (HWV 258) und „My Heart Is Inditing“ (HWV 261) von Georg Friedrich Händel; • zu einem fürstlichen Geburtstag in Sachsen, Tönet, ihr Pauken! ­Erschallet, Trompeten! von Johann Sebastian Bach (BWV 214);

José V. López de Vergara

Das Programm lautet: „Gregorianic meets Pop“ und lässt regelmäßig ein verzaubertes und staunendes Publikum zurück. Das Experiment der Verschmelzung von Choral und Popmusik und ist begeistert angenommen worden, und der sensationelle Erfolg beflügelt zu weiteren Konzertreihen.

So klingt es, wenn Choralgesänge Klostermauern durchbrechen Mit einem Repertoire von frühmittelalterlichen gregorianischen Chorälen bis zur Verschmelzung berühmter Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil nehmen „The Gregorian Voices“ ihr Publikum mit auf eine Achterbahn der Emotionen. Der Spannungsbogen von geheimnisvollen, leisen, entrückten liturgischen Gesängen der römisch-katholischen Kirche in lateinischer Sprache bis zu berühmten Evergreens des Pop zeigt die gestalterische Präsenz und die Ausdrucksmöglich-

keiten von „The Gregorian Voices“. Im ersten Teil des Konzertes sind es die ausgefeilten Crescendo-Techniken, die geheimnisvolle Kraft der alten Melodien, die in Verbindung mit der Intensität der vokalreichen lateinischen Sprache ein faszinierendes Hörerlebnis vermitteln. Im umfangreichen zweiten Teil überraschen „The Gregorian Voices“ mit im gregorianischen Stil arrangierten Hits von Bob Dylans „Knocking on Heavens Door“, dem Filmhit „Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel oder „Feel“ von Robbie Williams.

Was fasziniert die Menschen an diesem Chor? Es sind diese absolute Reduktion der Mittel und die stimmliche Virtuosität des Ensemles; die ausgefeilten Crescendo-Techniken, bei denen glockenklarer Tenorgesang auf dröhnenden Bass trifft. Das Können des Oktetts entfaltet sich in der kompletten Formation ebenso beeindruckend wie in den solistischen Darbietungen in ihrer präzisen Intonation. Reduziert auf ihre Stimmen, ohne instrumentale Begleitung überzeugen „The Gregorian Voices“mit fundierter Gesangsausbildung,

Martini-Kirche St. Andreasberg

In der Reihe der monalichen Orgelmusiken zum Orgelfestjahr 2019, das einerseits den 300. Todestag des berühmten Hamburger Orgelbauers Arp Schnitger bedenkt, aber hier in der St.-Andreas-Kirche in Bad Lauterberg auch das 160. Entstehungsjahr der Johann-Andreas-­ Engelhardt-Orgel von 1859 feiert, spielt am Samstag, 3. August 2019, um 11.00 Uhr Ulrich Feldmann aus Bad Sachsa Werke von Buxtehude, Bach und Reger. Der Eintritt ist frei.

Filmmusiken abwechseln werden. Lassen Sie sich überraschen! Danach wird bei Getränken und kleinen „Häppchen“ Gelegenheit zum gemeinsamen Ausklang sein. An der Engelhardt-Janke-Orgel wird die Bad Lauterberger Kantorin Dorothea Peppler spielen, die dieses Amt schon seit 1990 innehat und die monatliche Konzertreihe seitdem konzipiert, organisiert und großenteils auch in ihr mitwirkt. Sie schloss ihr Kirchenmusikstudium an der Folkwang-Hochschule Essen 1998 mit dem A-Examen ab und absolvierte nebenberuflich noch ein Zusatzstudium im Fach Cembalo an der Musikakademie der Stadt Kassel mit der künstlerischen Reifeprüfung. Der Eintritt zu diesem Orgelkonzert ist frei, aber die Stiftung freut sich über großherzige Spenden!

Einlass ab 18.30 Uhr VVK: 22,90 €/ AK: 25,- €

Donnerstag, 8. August, um 19.30 Uhr in der Martini-Kirche St. Andreasberg

Donnerstag, 8. 8. 2019 um 19.30 Uhr

Samstag, 3. August, um 11.00 Uhr und Freitag, 23. August, um 20.00 Uhr

VVK-Stellen: www.reservix.de, Tourist-Information Braunlage, Tourist-Information Hohegeiß, Tourist-Information St. Andreasberg, Urlaubsservice St. Andreasberg

großem Engagement, Konzentration und Disziplin. Das bulgarische Oktett bietet ein substanzreiches Konzert, in dem von pianissimo bis fortissimo, von aufsteigenden Falsettstimmen bis zu kraftvollen, tiefsten Bässen wirklich alles auf höchstem Niveau herausgearbeitet wird. Das Publikum in eine Atmosphäre der Magie zu versetzen, fordert von jedem Sänger höchste Konzentration und Zusammenarbeit. Denn jeder Ort hat seine eigene Akustik und Atmosphäre. Das Ergebnis lässt sich hören, und die Konzerte enden regelmäßig mit stehenden Ovationen. Nach dem Konzert stehen „The Gregorian Voices“ dem Publikum für Autogramme zur Verfügung.

Menschlich, nahe und völlig unprätentiös! Karten gibt es bei folgenden VVK-Stellen: RESERVIX, Tourist-Information Braunlage, Tourist-Information Hohegeiß, Tourist-Information St. Andreasberg, Urlaubsservice St. Andreasberg. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 22,90 Euro und an der Abendkasse 25,00 Euro. Einlass und Restkarten ab 18.30 Uhr.

Wir verlosen 3 x 2 Karten Schreiben Sie jetzt eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse an [email protected] und gewinnen Sie zwei Karten für das Konzert!

Sonntag, 8. September, um 18.00 Uhr im Industriedenkmal Königshütte in Bad Lauterberg

• und zu einem Hochzeitfest im Freien in Versailles „Platée“ ­Opéra bouffe, Jean Philipp Rameau, konzertante Aufführung (Auswahl – in französischer Sprache) eingeladen; und das alles mit Solisten aus Hannover und Dresden, Orchester, Chorgesang, Pauken und Trompeten unter der Leitung von José V. López de Vergara. Tickets können bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von „Reservix“ und unter www.reservix.de erworben werden.

d HARZ Win

Open-Air-Sommerkonzert: Bloos’n Boogie Küche Im September veranstaltet der Förderverein Königshütte in Zusammenarbeit mit „Kultur im Kreis“ ein Open-Air-Konzert: Die BLUES‘N BOOGIE KÜCHE ist in Göttingen Kult – und möchte das nun in Bad Lauterberg auch werden. Um den Pianisten Gregor Kilian gesellen sich ausgesuchte Musiker, um gemeinsam dem Publikum mit viel Blues und Boogie und

d HARZ Win

sommerlichem Jazz einzuheizen. Es wird getanzt und gesungen, das Publikum darf mittun und ist immer wieder aufs Neue begeistert von der Energie und Freude, die ihm von der Bühne entgegensprüht. Da am 8. September auch der Tag des offenen Denkmals ist, finden auf der Königshütte den ganzen Tag über Führungen statt. Für Konzertbesucher gibt es eine spezielle Führung vor dem Konzert um 17.15 Uhr.

Die Bloos‘n Boogie Küche wird dem Publikum im September einheizen.

23

Rat & Hilfe

Bad Lauterberg KIRCHENTERMINE

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention bietet Kurs zur Vorbereitung auf die MPU an

St.-Andreas-Kirche

Hilfe, mein Führerschein ist weg – Was tun? Der Abend mit den Kollegen in der Gaststätte war kurzweilig. Nach den vier, fünf Flaschen Bier wurde noch die eine oder andere Runde Schnaps ausgegeben. Hr. K. hatte den Eindruck, sich noch gut unter Kontrolle zu haben und setzte sich für den Weg nach Hause ans Steuer. Dabei geriet er in eine Routinekontrolle der Polizei und musste einen Alkoholtest machen. Das Ergebnis (1,7 Promille) führte zu dem Entzug der Fahrerlaubnis, einer Sperre von zehn Monaten und einer empfindliche Geldbuße. Die Fahrerlaubnis konnte er nur wiederbekommen, wenn er sich einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU), im Volksmund auch „Idiotentest“ genannt, unterzog. Die Konsequenz seines Führerscheinentzuges wirkte sich

gravierend auf seine berufliche und private Situation aus, allein der tägliche Weg zur Arbeit wurde zum Problem.. 2017 haben sich ca. 88.000 Personen einer MPU unterziehen müssen, davon ca. 44,5 Prozent wegen einer Alkoholauffälligkeit, 24,4 Prozent wegen eines Drogenkonsums oder -besitzes. 59 Prozent der Betroffenen haben die Begutachtung bestanden, 36 Prozent wurden als ungeeignet eingestuft und müssen die MPU wiederholen, bei 7 Prozent war eine zusätzliche Nachschulung ausreichend, um den Führerschein wieder zu bekommen. Eine rechtzeitig angestrebte und gute Vorbereitung auf die medizinisch-­psychologische Untersuchung erhöht in jedem Fall die Chance diese zu bestehen. Wer die Sperrfrist, die ja eine Maßnahme zur

„Sicherung und Besserung“ ist, früh genug zur Information, Auseinandersetzung mit dem Suchtmittelkonsum und einer Konsumveränderung nutzt, kann böse Überraschungen vermeiden und möglicherweise viel Geld sparen. Eine medizinisch-psychologische Untersuchung kostet ca. zwischen 550 und 750 Euro, je nach Untersuchungsanlass. Wenn zusätzlich Abstinenznachweise gefordert sind, wird die Begutachtung noch teurer. Die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention bietet seit Jahren einen Führerscheinkurs für alkohol- und drogenauffällige Kraftfahrer an, der als Vorbereitung auf eine medizinisch-psychologische Untersuchung genutzt werden kann. Ein neuer Kurs startet am Samstag, dem 31. August. Der Kurs umfasst insgesamt 18 Unterrichtsstunden, verteilt auf drei

Samstagvormittage (31. August, 7. und 14. September jeweils von 9.30 bis 14.00 Uhr) und drei Einzelgespräche. Der Kurs richtet sich an Personen, denen aufgrund von Alkohol oder Cannabiskonsum ihre Fahrerlaubnis entzogen wurde und die sich einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) unterziehen müssen. Die Kursteilnehmenden erhalten Hilfestellung und Information zur Wiedererlangung des Führerscheins sowie Unterstützung, sich konstruktiv mit dem Thema Suchtmittelkonsum im Straßenverkehr auseinanderzusetzen. Der Führerscheinkurs ist kostenpflichtig. Ausführliche Informationen und Anmeldungen gibt es bei Christina Schöngart-Decker und Carsten Schmidt unter der Telefonnummer 05522 901969.

Supervisionswoche für Mitarbeitende im Gesundheitswesen

Den Stress bewältigen Pflegedienst Diedrich

Sie suchen eine neue Herausforderung oder einen Wiedereinstieg? Wir suchen eine

Hauswirtschaftshilfe Ca. 80 - 100 Stunden

Bewerbung bitte schriftlich an: Pflegedienst Diedrich Am Brandkopf 28 | 37412 Herzberg

www.pflegedienst-diedrich.de 24

Konflikte am Arbeitsplatz, Stress mit Berufsalltag, hohe Belastung. All das kann krank machen. Für Mitarbeitende im Gesundheitswesen bietet Ute Rokahr, pastoralpsychologische Beraterin im Kirchenkreis Harzer Land, daher regelmäßig Supervisionswochen an. Dort können dann Problemfelder am Arbeitsplatz besprochen und Konflikte reflektiert werden. Dabei geht es um Stressbewältigung, Burnout-Prophylaxe, und es wird immer auch Zeit für Einzelgespräche und ausreichend Freizeit geben. Mit dabei sind auch die Supervisoren Dr. Burkhart Mecking und Bernd Schaeffer-Rolffs. Die Insel Spiekeroog hat sich durch die dortige Ruhe und die Natur als Tagungsort bewährt. Der evangelische Jugendhof Spiekeroog bietet Möglichkeiten für die Supervision,

VON CHRISTIAN DOLLE liegt aber auch so, dass Strand und Hallenbad gut erreichbar sind. „Allein im Konflikt – nicht einsam im Verstehen“, lautet das Motto der Supervision, die sich in den vergangenen Jahren in dieser Form bewährt hat. „Vielen tut es gut, in anderer Umgebung über das Thema zu sprechen“, sagt auch Ute Rokahr, die nun erneut zu einer Supervisionswoche auf Spiekeroog einlädt. Vom 18. bis 22. November oder vom 25. bis 29. November können sich Mitarbeitende im Gesundheitswesen unter der Telefonnummer 0171 5668106 oder unter [email protected] bei ihr anmelden. Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften, die Kosten für das Seminar inklusive Unterkunft und Verpflegung betragen 300 Euro. Es sind noch Plätze frei.

d HARZ Win

Fr., 02.08. 10.00-12.00 Uhr St.-Andreas-Markttreff – „Rund um den Honig“ im Gemeindehaus *EEB Sa., 03.08. 11.00 Uhr 30 Minuten Orgelmusik in der Kirche, Ulli Feldmann So., 04.08. 7. Sonntag nach Trinitatis 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Pastorin Hirschmann Mi., 07.08. 9.30-11.30 Uhr Frühstückstreff im Gemeindehaus *EEB So., 11.08. 8. Sonntag nach Trinitatis 10.00 Uhr Gottesdienst mit Einführung der neuen Lektoren, Pastorin Hirschmann Mi., 14.08. 9.45 Uhr Gottesdienst im Curanum, Lektorin Römeth 10.45 Uhr Gottesdienst im Kursana, Lektorin Römeth Fr., 16.08. 15.00 Uhr Gemeindetreff im Gemeindehaus Sa., 17.08. 9.15 Uhr Ökumenischer Einschulungsgottesdienst mit Pater David in der St.-Andreas-Kirche So., 18.08. 9. Sonntag nach Trinitatis 10.00 Uhr Gottesdienst, Pastorin Hirschmann

Paulusgemeinde So., 04.08. 10.00 Uhr ­Gottesdienst mit Abendmahl So., 18.08. 10.00 Uhr Gottesdienst

Ev. Gemeinschaft ­Südharz e.V. So., 04.08. KEIN Abendgottesdienst wegen Renovierung d. Gemeindehauses So., 11.08. KEIN Abendgottesdienst wegen Renovierung d. Gemeindehauses So., 18.08. 19.30 Uhr Abendgottesdienst So., 25.08. 16.00 Uhr Familiennachmittag Jeden (NICHT in den Sommerferien bis 14.08. wegen Renovierung des Mittwoch Gemeindehauses) 18.15 Uhr Gebetskreis 19.00 Uhr Bibelgesprächskreis Kirchplatz 1, Bad Lauterberg, Kontakt Knut-Peter Sawall, Telefon 05524 3575

Do., 22.08. ab 10.00 Uhr Konfirmandenanmeldung im Kirchenbüro Fr., 23.08. 20.00 Uhr Orgel und la dolce vita, Orgelmusik versch. Epochen & kulinarische Köstlichkeiten (Zusammenarbeit mit der Stiftung) Sa., 24.08. 10.00 Uhr Kinderkirche im Gemeindehaus So., 25.08. 10. Sonntag nach Trinitatis 10.00 Uhr Gottesdienst, Lektorin Römeth 11.00 Uhr Regionaler Taufgottesdienst an der Badestelle in Barbis mit Pastor Burger und Pastor Kahle Änderungen vorbehalten! *EEB = Evangelische Erwachsenenbildung

Neuapostolische Kirche So., 04.08. 10.00 Uhr Gottesdienst Mi., 07.08. 19.30 Uhr Gottesdienst So., 11.08. 10.00 Uhr Gottesdienst Mi., 14.08. 19.30 Uhr Gottesdienst mit Apostel Helge Mutschler So., 18.08. 10.00 Uhr Gottesdienst Mi., 21.08. 19.30 Uhr Gottesdienst

St.-Petri-Kirche Barbis

So., 25.08. 10.00 Uhr Gottesdienst Mi., 28.08. 19.30 Uhr Gottesdienst Internet: http://bad-lauterberg.nak-nordost.de

So., 04.08. 11.00 Uhr Gottesdienst, Prädikantin Hann So., 11.08. 11.00 Uhr Gottesdienst, Pastor Kahle So., 25.08. 11.00 Uhr Tauffest für die Bäderregion im Schwimmbad Barbis, Pastor Burger und Pastor Kahle

St.-Benno-Kirche Fr., 02.08. 9.00 Uhr Herz-Jesu-Messe und Anbetung

St.-Bartholdi-Kirche Bartolfelde So., 04.08. 9.30 Uhr Gottesdienst, Prädikantin Hann So., 25.08. 11.00 Uhr Tauffest für die Bäderregion im Schwimmbad Barbis, Pastor Burger und Pastor Kahle

So., 04.08. 18. Sonntag im Jahreskreis 10.30 Uhr Hl. Messe Fr., 09.08. 9.00 Uhr Hl. Messe 17.00 Uhr Rosenkranzgebet / Anbetung So., 11.08. 19. Sonntag im Jahreskreis 10.30 Uhr Hl. Messe Fr., 16.08. 9.00 Uhr Hl. Messe So., 18.08. 20. Sonntag im Jahreskreis 10.30 Uhr Hl. Messe mit Kräuterweihe

St.-Martin-Kirche Osterhagen

Di., 20.08. 15.00 Uhr Seniorennachmittag Fr., 23.08. 9.00 Uhr Hl. Messe

So., 11.08. 9.30 Uhr Gottesdienst, Pastor Kahle

So., 25.08. 21. Sonntag im Jahreskreis 10.30 Uhr Hl. Messe

So., 25.08. 11.00 Uhr Tauffest für die Bäderregion im Schwimmbad Barbis, Pastor Burger und Pastor Kahle

Fr., 30.08. 9.00 Uhr Hl. Messe 19.00 Uhr ökumenisches Abendgebet

d HARZ Win

25

Hi#tori#che#

in und um Bad Lauterberg

Das Wappen der Gemeinde Bad Lauterberg

VON HELMUT LÜDER, K A P I TÄ N L E U T N A N T a . D .

Am 1. Juli 1972 wurde Bad Lauterberg eine Einheitsgemeinde. Dank der Einsicht der Ratsherren der betroffenen Gemeinden Barbis, Bartolfelde und Osterhagen ging dieser emotionale und schwierige Akt reibungsloser über die politische Bühne als es selbst Optimisten vorher noch angenommen hatten. Dieser Schritt bedingte aber auch, dass vor 45 Jahren ein neues Stadtwappen erstellt werden musste: eines, das alle vier Körperschaften der neuen Einheitsgemeinde beinhaltete und auch befriedigte. Schon bald nach dem obigen histo­ rischen Datum waren Überlegungen im Gange, diese eingetretene Zäsur zur Einführung eines neuen Stadt­ wappens zu nutzen, indem symbol­ haft der Einheitsgedanke zum Ausdruck kommen sollte und auch die ehemalige Eigenständigkeit der

Wappen vom Herzogtum Braunschweig-Grubenhagen

drei Landgemeinden zu berücksich­ tigen war. Begünstigt wurde dieses Vorhaben durch die Tatsache, dass die Gemeinden Barbis, Bartolfelde und Osterhagen bisher kein eigenes Wappen führten und das ehemalige alte Lauterberger Wappen von 1951 erhebliche heraldische Mängel Ein Wappen-Entwurf aus der NS-Zeit, dessen Einführung aber dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer fiel.

Das Siegel mit der Aufschrift „Magistrat zu Lauterberg“

26

aufwies. Das bisher geführte vier­ geteilte Wappen war 1951 offiziell angenommen worden und belastete mit einer falschen Farbgebung des vierten Feldes die heraldische Fest­ legung. In seiner Grundkonzeption geht es zurück auf ein in Bruch­ stücken erhaltenes Stadtsiegel von 1737, das die Vierteilung mit dem St. Andreas als Schildhalter zeigt. Dieses Siegel kommt aber nur einmal in den überlieferten Akten vor, später wurde ein wappenloses Siegel mit der Inschrift „Magistrat zu Lauterberg“ benutzt. Offensichtlich handelt es sich bei dem Siegel von 1737 um eine Nach­ ahmung des ebenfalls viergeteilten

Wappens von St. Andreasberg, das bereits 1586 in Erscheinung trat. Bemühungen der National­sozia­lis­ ten in der NS-Zeit, ein neues Wap­ pen zu entwerfen, endete wieder in der Vierteilung; lediglich der Orts­ patron, der heilige Andreas, wurde ein Opfer jener Zeit. Der beginnende 2. Weltkrieg 1939 verhinderte dann allerdings die amtliche Einführung dieses Wappens. Der beauftragte Entwurf beim Graphiker W. Schacht aus Hannover wurde dann doch als Grundlage des bis 1973 geführten Stadtwappens genommen. Häufige Änderungen dieses Wappens, in das aus heraldischer Unwissen­heit z. B. noch drei Fichten

als Attribut hinzugefügt wurden, waren dann 1974 die Hauptgründe zur Erstellung eines völlig neuen Wap­pens und Siegels, welches aber auf alte Vorbilder zurückgreifen sollte. Es war klar, dass nur ein Wappen in Frage kommen konnte, das die Einbeziehung der Ortsteile Barbis, Bartolfelde und Osterhagen beinhalten sollte, außerdem musste es historisch und auch heraldisch ge­sichert sein. Nachdem Rat und Verwaltung ihre Zustimmung zu diesem Vorhaben bekundet hatten, wurde auf Empfehlung des Niedersächsischen Hauptstaats­ archivs in Hannover der Graphi­ker und Heraldiker Alfred Brecht in Hannover-­Kirchrode gebeten, meh­ rere Ent­würfe für das neue Wappen und die Stadtsiegel zu fertigen und der Stadtverwaltung zur Entschei­ dungsfindung vorzulegen. In der Ratssitzung am 8. Oktober 1973 wurde dann im Rat beschlos­ sen, ein neues Orts-Wappen zu er­ stellen, und man entschied sich für den Entwurf des Herrn Brecht, der von ihm wie folgt in heraldischer Mundart umschrieben wurde: „Durch Zinnenschnitt von Rot und Gold geteilt, auf den Zinnen ein schreitender herschauender Löwe,

blau gezungt und blau bewehrt, unten vier rote Balken ...“ 1 Diesen beiden Wappen wurde der heutige Bad Lauterberger Löwe (heraldisch LEU genannt) entnom­ men. Bad Lauterberg gehörte zum Herzogtum Braunschweig-Gruben­ hagen bis zu der Erbteilung der vier Braunschweiger Herzogtümer. Der Flecken Lutterberg wurde damals in das Herzogtum Braunschweig-­ Calenberg (später Fürstentum Hannover) eingegliedert. Nachdem der Entwurf des neuen Bad Lauterberger Wappens vom Niedersächsischen Hauptstaats­ archiv Hannover befürwortet wurde, erteilte der damalige Regierungspräsident in Hildesheim am 18. Januar 1974 der Stadt das Recht, in Zukunft das neue Wappen sowie Siegel, Banner und Flaggen in entsprechender Weise zu führen.

des Wappens unserer Heimatstadt verständlich erscheinen. Be­trachtet man die Wappen unseres Altkreises, so kann nur die Stadt Osterode für sich in Anspruch nehmen, ein wirk­ lich historisches Wappen zu führen, das noch bis ins 14. Jahrhundert zurück­reicht – alle anderen sind Bildungen der neuen und neuesten Zeit. Eine Ausnahme macht das Wappenbild unserer Stadt, das zwar nicht an das Alter des dekorativen Wappens von Osterode heranreicht, aber doch in seinen Grundzügen auf eine fast 250-jährige Geschichte zurückblicken kann. Als im Jahr 1839 der König Ernst August von Hannover zum Schüt­ zenkönig der Fleckengemeinde Lau­ terberg prokla­miert wurde, tat er seinen Willen kund, für diese Ehre die Schützengesellschaft mit einem silbernen Pokal „zu begnadi­gen“. Die Hand- und Schatullen-Kasse, die Privatkasse des Kö­nigs, forderte daraufhin über das Amt Scharzfels eine Ab­bildung des Lauterberger Stadtwappens an, das in den Pokal eingraviert werden sollte. Nun war guter Rat teuer, denn die Gemein­ de besaß kein Wappen, sie führte nur ein Siegel mit der Inschrift „Magistrat zu Lauterberg“. Aber

man entsann sich, dass früher ein wappengeziertes Siegel in Ge­brauch gewesen war, dessen Abdruck schließlich auf einem Pachtvertrag vom 23. Mai 1737 gefunden wurde. Es wurde eine Zeichnung angefer­ tigt und über das Amt Scharzfeld in Hannover eingereicht, die dann als Muster für den wappengeschmück­ ten Pokal benutzt wurde, der bis zu seiner Vernichtung im Frühjahr 1945 im Besitz der Bürgerschützengilde war. Der Siegelabdruck auf dem alten Pachtvertrag, der heute noch im Stadtarchiv vorhanden ist, zeigt ein Wappen, das in seinem Motiv dem Wappen der Stadt von 1951 ähnelt. In einem heute nicht mehr gebräuchli­chen Schild, das später als Renaissance-Form bezeichnet wurde, erscheint schon jene Vier­ teilung, die bis 1973 beibehalten worden ist. Wie die Ziselierung erkennen ließ, waren das erste und vierte Feld mit den goldenen Balken im roten Grund geziert, die von den Siegeln und Wappen der Grafen von Lutter­ berg entlehnt waren. Das zweite Feld deutete auf die langjährige Zuge­hörigkeit der Herrschaft Lutter­ berg zur Grafschaft Honstein hin,

Rückschau Die heutige Wappenfreudigkeit, in der jeder Kreis und jede Gemeinde ein eigenes Wappen führen sollte, über dessen Gestaltung und Bildhaf­ tigkeit man vielfach geteilter Mei­ nung sein kann, lässt auch die Frage nach der Entstehungsgeschichte

Wappen von Graf Heidenreich I. von Lauterberg um 1209

27

Das aktuelle Wappen von Bad Lauterberg, das ebenso die Ortsteile symbolisiert.

indem in das rechte obere Viereck das von Rot und Sil­ber geschach­ tete Stammwappen der Grafen von Honstein auf­genommen wurde. Das dritte Feld zierte ein fünfzackiger Stern. Das Wappenbild wurde be­ herrscht von dem als Schildhalter abgebildeten Heiligen St. Andreas, dem Namensheiligen der Lauter­ berger Kirche, wie ihn auch ein älteres Stadtsiegel noch zeigt. Es ist nicht bekannt, seit wann dieses Siegel in Gebrauch war, es dürfte jedoch in seiner Art auf die Zeit von etwa 1680 bis 1700 zurück­ zudatieren sein. In einem Bericht des Amtes Scharzfeld an die könig­ liche Land-Drostei in Hildesheim vom 14. September 1843 meldete der damalige Oberamtmann Gleim, dass der Magistrat zu Lauterberg nach dem Vorbild des Königspokals ein Dienstsiegel habe stechen lassen, um dessen Genehmigung er nachsuche. Der Beamte schließt sei­nen Bericht mit den Worten: „Die Willfahrung scheint uns ohnbedenklich, jedoch dürfte dieselbe unsere Competenz überschreiten. Wir erlauben uns deshalb, unter

Beyfügung des Siegel-Abdrucks ehrerbietig darauf anzufragen, dass Euer Hochwohlgeboren geruhen wollen die Beybehaltung des Sie­ gels hochgeneigt zu erlauben“. 2 Das Antwortschrei­ben der Land­ drostei ist nicht erhalten, es muss jedoch posi­tiv gewesen sein, denn Siegel dieser Art waren bis 1951 im Gebrauch der Stadtverwaltung. Über hundert Jahre lang war das viergeteilte Wappenschild mit dem heiligen Andreas als Schildhalter das Symbol von Bad Lauterberg.

Historische Begründung Die ältere Geschichte des Südwest­ harzes und seines Vor­landes wurde seit dem 12. Jahrhundert von den auf der Burg Scharzfels ansässigen Grafen von Scharz­fels bestimmt, von denen sich 1195 die Nebenlinie der Grafen von Lutterberg abzweig­ te, und die nach dem rätselhaften Entschwinden der Grafen von Scharzfels um 1295 die führende politische Kraft in obengenann­tem Gebiet bis zu ihrem Aussterben im Jahre 1398 waren.

Dieser Löwe mit den blauen Farben für Zunge und Bewehrung (Krallen) war das Wappen der Herzöge von Braunschweig-Grubenhagen. 2 Haupt-Staatsarchiv Hannover, Sign. Hann. Des. 80 Hildesheim 1 0 Nr. 5084. 3 O. Posse: „Die Siegel des Adels der Wettiner Lande, Band IV.“ 1

28

Die Grafen Bur­chard I. von Scharz­ fels und sein Bruder Graf Heiden­ reich I. von Lutterberg beherrschten auf dem Höhepunkt ihrer Macht ein Gebiet, das sehr verstreut war: Es reichte von der oberen Weser bis nach Mittelthüringen. Die Burgen Scharzfels und Lutterberg waren kein Eigengut der Grafen, son­dern welfische Lehen, seit Kaiser Fried­ rich I. (Barbarossa) im Jahr 1158 im Tausch mit seinem Vetter Herzog Heinrich von Sachsen und Bayern (Heinrich der Löwe) zu Goslar die Reichsburgen Herzberg und Scharz­ fels gegen Güter seiner Gemahlin in Baden dem Löwen überließ. Die Burg Lutterberg auf dem Hausberg wurde um 1180 erbaut und erstmals 1202 urkundlich genannt. Das Wirken der Grafen als Sied­ lungsförderer wird bei den heute eingemeindeten Ortsteilen deut­ lich. So wird Osterhagen bereits 1257 in einer Urkunde des Grafen Burchard des Weißen von Lutter­ berg genannt, Bartolfelde als Sitz eines lutterbergi­schen Ministeria­ lengeschlechts 1260, gleichzeitig mit Barbis, allerdings damals noch unter dem mitteldeutschen Namen Berengoze. Auch die heute nicht mehr bestehenden Dörfer, die Wüstungen Widagerode (1140) und Königshagen (1228) waren Gründun­ gen der Scharzfelder und Lauter­ berger Grafen auf Reichsgut. So umspannt ihr Wirken am Süd­ westharz einen Zeitraum von 250 Jahren. In den niedersächsischen Staatsarchiven, aber auch in Mag­ deburg und Dresden, lagern heute noch zahlreiche Urkunden der Gra­ fen mit anhängenden Siegeln. Diese Siegel zeigen übereinstimmend, wenn auch in manchen Variationen, einen herschauenden, schreitenden Löwen (LEU) mit erhobener rechter Pranke über einer mehrfachen Bal­ kenteilung, die am An­fang oft wech­ selte, sich aber im ersten Drittel des 13. Jahr­hunderts auf sechs Balken einpendelte. Siegelabdrücke der Grafen von Scharzfels und Lauter­ berg sind in der Zeit zwi­schen 1209 und 1396 nicht selten – am besten wiederzugeben in dem Werk von O. Posse3. Wenn Posse vermutet,

dass das ursprüngliche Wappen nur die Balkenteilung gehabt habe und der Löwe erst später in Hindeutung auf die welfische Lehnabhängigkeit hin­zugefügt worden sei, so ist das nicht zu beweisen, da Siegel aus dem 12. Jahrhundert nicht über­ liefert sind. Diese Änderung könnte sich frühestens nach 1158 vollzogen haben. Erste Siegelabdrücke sind 1209 nachweisbar. In einer Ur­kunde des Grafen Albert von Klettenberg für das Kloster Wal­kenried eröffnen die Brüder von Lutterberg und Scharzfels den Urkundentext mit den stolzen Titeln: „Hedenricus der gratia Comes de Lutterberg et Burchardus Comes des Scartv­eld...“ (Heidenreich, von Gottes Gnaden Graf von Lutterberg, und Burchard, Graf von Scharzfels). An dieser Urkunde, deren Original unter der Signatur 25 Urk. 49 im Niedersäch­ sischen Staatsarchiv zu Wolfenbüt­ tel aufbewahrt wird, finden sich die Siegel der oben erwähnten Grafen, von denen uns nur das des Grafen Heidenreich interessieren sollte. Es zeigt einen recht urtümlich gestal­ teten Löwen (LEU) über einer sechs­ fachen Balkenteilung und trägt die Umschrift oder Legende: „Comes Heidherricus de Lterberc“ (Graf Hei­ denreich von Lauterberg). Dieses Siegel mit seinem Wappenbild aus dem Jahre 1209 ist das Grundmotiv und Leitbild für das neu gestaltete Stadtwap­pen von 1974. Nach Leibniz war das Wappen der Grafen von Scharzfels und Lauter­ berg ein schreitender, goldener Löwe im roten Feld und auf drei goldenen Balken stehend, wie es auch in einigen Gesamtwappen der Linien Braunschweig-Lüneburg und Braunschweig-Wolfenbüttel sowie der Grafen von Honstein, Schwarz­ burg und Stolberg aufgenommen wurde. Auch das ehemalige Amt Scharzfels als Verwaltungszentrum mit dem Sitz im Vorwerk Neuhof (später Domäne Barbis), dem die vier Orte Lauterberg, Barbis, Bar­ tolfelde und Oster­hagen über vier Jahrhunderte angehörten, benutzte seit dem 17. Jahrhundert das Abbild des Grafenwappen als Amtssiegel.

Historischer Besucherstollen Scholmzeche / Aufrichtigkeit Der Besucher kann den Eisenstein-Suchstollen der Scholmzeche und den vorderen Teil des derzeit auf 200 m Länge befahrbaren Aufrichtigkeiter Tiefen ­Stollens besichtigen. Der aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts stammende Aufrichtigkeiter Tiefe Stollen ist als solcher bereits eine montanhistorische Sehenswürdigkeit. Er wurde in reiner Handarbeit, d. h. mit „Schlägel und Eisen“ in bis zu 4 m Höhe und 1,0 bis 1,5 m Breite aufgefahren. Eine bergbauliche Rarität ist das hölzerne ­„Gerenne“, das auf der Stollensohle unter Abraum und Versatz freigelegt werden konnte. Den Besuchern werden von fachkun­digen Stollenführern unvergessliche Eindrücke vom Bergbau vergangener Jahrhunderte vermittelt. Das Besucherbergwerk liegt direkt im Kurpark, zu erreichen über die Wilhelmi-­ Brücke (Höhe Tennisplätze).

Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsprogramm. Sonderführungen nach telefonischer Anmeldung: 05524 853-181

Heimatmuseum Das Heimatmuseum gibt einen Einblick in die Stadtgeschichte, beginnend im späten Mittelalter. Bergbau und Hüttenwesen prägten die Wirtschaft des Ortes, was durch umfangreiche Exponate und Urkunden wiedergegeben wird. Ein großer Umbruch war die Bad-Gründung im Jahr 1838 durch Dr. Ritscher. Von nun an war die weiße Industrie die dominierende Erwerbsquelle. Der Lebenslauf herausragender Honoratioren wird dargestellt und beschrieben. Ein bunter Farbtupfer in der Ausstellung ist eine umfangreiche Vogel- und Schmetter­lingssammlung. Bei besonderen Themen oder Anlässen werden zusätzlich Sonderausstellungen präsentiert.

usste

ra Sonde

D

N LTE HA A : g n llu

IEBE

SBETR WERK

Öffnungszeiten: Freitag

15.00 bis 17.00 Uhr

Samstag

10.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr

Sonntag

10.00 bis 12.00 Uhr

Ritscherstraße 13

Industriedenkmal Gießerei Königshütte Der Förderkreis Königshütte Bad Lauterberg e.V. lädt Sie herzlich ein zu einem wirtschaftshistorischen Rundgang auf der ehemaligen Gießerei Königshütte, dem Besuch des Südharzer Eisenhüttenmuseums und zu einem Blick in die ­historische Maschinenfabrik und die historische Gießhalle.

Führungen: Mai bis Oktober

jeden Dienstag um 15.00 Uhr

November bis April

jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 15.00 Uhr

Sonderführungen nach telefonischer Anmeldung:

Tel. 0551 7700683 Herr Hillegeist



Tel. 05524 3109 Herr Dittmar



Tel. 05524 6058 Herr Weinreich

Königshütte 1, Treffpunkt Hüttenbrunnen

d HARZ Win

29

Bad Lauterberg IM FALL DER FÄLLE

Apotheken-Notdienst Alle Angaben ohne Gewähr. Notdienst jeweils bis 9.00 Uhr am Folgemorgen. Kurzfristige Änderungen sind möglich. Donnerstag, 1. August Apotheke am Postplatz, Bad Lauterberg, Postplatz 3, Tel. 05524 2675 Freitag, 2. August Janssen-Apotheke, Bad ­Lauter­berg, ­Hauptstraße 134, Tel. 05524 8528883 Samstag, 3. August Kur-Apotheke, Bad L­ auter­berg, ­Hauptstraße 95, Tel. 05524 2185 Sonntag, 4. August Stadt-Apotheke, Bad Sachsa, Marktstraße 54, Tel. 05523 8062 Montag, 5. August Linden-Apotheke, Herzberg, Von-Einem-Str. 2, Tel. 05521 1222 Dienstag, 6. August Apotheke am Rathaus, Herzberg, Marktplatz 36, Tel. 05521 99200 Mittwoch, 7. August Stadt-Apotheke, Ellrich, ­Am Markt 9, Tel. 036332 20340 Adler-Apotheke, Hattorf, ­Rotenberg­straße 4, Tel. 05584 359 Donnerstag, 8. August Kur-Apotheke, Bad L­ auter­berg, ­Hauptstraße 95, Tel. 05524 2185 Freitag, 9. August Südharz-Apotheke, Walkenried, Harzstraße 3, Tel. 05525 387 Sonnen-Apotheke, Osterode, Johannisvorstadt 2, Tel. 05522 6636 Samstag, 10. August Kur-Apotheke, Bad L­ auter­berg, ­Hauptstraße 95, Tel. 05524 2185 Sonntag, 11. August Apotheke am Postplatz, Bad Lauterberg, Postplatz 3, Tel. 05524 2675 Montag, 12. August St.-Nicolai-Apotheke, Bad Sachsa, Schulstraße 7, Tel. 05523 2700 Apotheke Dreilinden, Osterode, Im Strange 1b, Tel. 05522 71620 Dienstag, 13. August Stadt-Apotheke, Bad Sachsa, Marktstraße 54, Tel. 05523 8062 Sonnen-Apotheke, Osterode, Johannisvorstadt 2, Tel. 05522 6636 Mittwoch, 14. August Janssen-Apotheke, Bad ­Lauter­berg, ­Hauptstraße 134, Tel. 05524 8528883 Donnerstag, 15. August Apotheke am Postplatz, Bad Lauterberg, Postplatz 3, Tel. 05524 2675

30

Freitag, 16. August Apotheke Weißenborn, Weißenborn-­ Lüderode, Hauptstr. 7, Tel. 036072 80119 Sonnen-Apotheke, Osterode, Johannisvorstadt 2, Tel. 05522 6636

Ansprechpartner VON A BIS Z Mittwoch, 28. August Hubertus-Apotheke, Bad Lauterberg, Scharzfelder Straße 71, Tel. 05524 931130 Rats-Apotheke, Lindau, Bundes­ straße 49, Tel. 05556 99310 Donnerstag, 29. August Kur-Apotheke, Bad L­ auter­berg, ­Hauptstraße 95, Tel. 05524 2185

Samstag, 17. August Apotheke am Postplatz, Bad Lauterberg, Postplatz 3, Tel. 05524 2675

Polizei Polizeikommissariat Bad ­Lauterberg

Sonntag, 18. August St.-Nicolai-Apotheke, Bad Sachsa, Schulstraße 7, Tel. 05523 2700

Feuerwehr Bad Lauterberg Bartolfelde

Montag, 19. August Cranach-Apotheke, Nordhausen, ­Reichsstraße 22, Tel. 03631 90420 Löwen-Apotheke, Herzberg, Hauptstraße 57, Tel. 05521 89590 Dienstag, 20. August Stadt-Apotheke, Ellrich, ­Am Markt 9, Tel. 036332 20340 Adler-Apotheke, Hattorf, ­Rotenberg­straße 4, Tel. 05584 359 Mittwoch, 21. August Südharz-Apotheke, Walkenried, Harzstraße 3, Tel. 05525 387 Rats-Apotheke, Osterode, Martin-­ Luther-Platz 9, Tel. 05522 90700 Donnerstag, 22. August Hubertus-Apotheke, Bad Lauterberg, Scharzfelder Straße 71, Tel. 05524 931130 Bahnhof-Apotheke, Osterode, Bahnhofstraße 1, Tel. 05522 2928 Freitag, 23. August Stadt-Apotheke, Bad Sachsa, Marktstraße 54, Tel. 05523 8062 Rats-Apotheke, Lindau, Bundes­ straße 49, Tel. 05556 99310 Samstag, 24. August Hubertus-Apotheke, Bad Lauterberg, Scharzfelder Straße 71, Tel. 05524 931130 Sonntag, 25. August Hubertus-Apotheke, Bad Lauterberg, Scharzfelder Straße 71, Tel. 05524 931130 Montag, 26. August Südharz-Apotheke, Walkenried, Harzstraße 3, Tel. 05525 387 Mühlen-Apotheke, Rhumspringe, Herzberger Straße 5a, Tel. 05529 919050 Dienstag, 27. August Apotheke Weißenborn, Weißenborn-­ Lüderode, Hauptstr. 7, Tel. 036072 80119 Oder-Apotheke, Wulften, Anger 2, Tel. 05556 209

05524 2122 05524 996950

Freitag, 30. August Janssen-Apotheke, Bad ­Lauter­berg, ­Hauptstraße 134, Tel. 05524 8528883 Samstag, 31. August Apotheke am Theater, Nordhausen, ­Richard-Wagner-Str. 1, Tel. 03631 467130 Linden-Apotheke, Herzberg, Von-Einem-Str. 2, Tel. 05521 1222

Notruf 110 05524 9630

Barbis Osterhagen

Notruf 112 05524 2372 05524 403748

Notarzt Notruf 112 In lebensbedrohlichen Notfällen, bei stärksten Schmerzen, Verdacht auf Herzinfarkt oder Schlaganfall sowie bei Unfällen. Ärztlicher Bereitschaftsdienst bundesweite Notdienstnummer  116 117 Bei Krankheiten, die kein Notfall sind, deren Behandlung aber nicht bis zum nächsten Werktag warten kann. Dienstzeiten telefonische Beratung: • Montag 19.00 bis 07.00 Uhr am Folgemorgen • Dienstag 19.00 bis 07.00 Uhr am Folgemorgen • Mittwoch 15.00 bis 07.00 Uhr am Folgemorgen • Donnerstag 19.00 bis 07.00 Uhr am Folgemorgen • Freitag 15.00 bis 07.00 Uhr am Folgemorgen • Samstag 08.00 bis 07.00 Uhr am Folgemorgen • Sonntag 08.00 bis 07.00 Uhr am Folgemorgen • Feiertage 08.00 bis 07.00 Uhr am Folgemorgen Eine telefonische Beratung ist kostenpflichtig.

A Ambulante Herzgruppe Ansprechpartner: Dr. Jan Kobrle, Telefon 05524 1455 Angeln am Oderstausee ganzjährig, am Oderfluss vom 16.3. bis 15.10., am Wiesenbeker Teich vom 16.3. bis 31.12. Information: ASV Bad Lauterberg, Odertal 11, Telefon 05524 89454, oder bei den Vorverkaufsstellen. Touristinformation Bad Lauterberg, Ritscherstraße 4, Telefon 05524 853-190 Anonyme Alkoholiker treffen sich dienstags um 19 Uhr im St.-Andreas-Gemeindehaus, Kirchstraße 1 in Bad Lauterberg, Telefon 05556 298 Augenoptiker • Beckmann, Hauptstraße 107, Telefon 05524 3626 • Kodak Lens Cindy Wrede, Hauptstraße 152a, Telefon 05524 931645

B Bahnanschluss • DB-Haltepunkt Bad Lauterberg – Barbis, Parkplatz: Barbis Schützen platz oder • Bahnhof Herzberg, von hier Bus anschlüsse nach Bad Lauterberg

Öffnungszeiten Bereitschaftsdienstpraxis an der Klinik Herzberg ­(Dr.-Frössel-Allee) • Mittwoch 15.00 bis 20.00 Uhr • Freitag 15.00 bis 20.00 Uhr • Samstag 08.00 bis 20.00 Uhr • Sonntag 08.00 bis 20.00 Uhr • Feiertage 08.00 bis 20.00 Uhr Telefonische Anmeldung empfohlen. Außerhalb dieser Zeiten nur telefonische Beratung. Kinderärztlicher Notdienst Notdienstnummer  0551 3966210 Dienstzeiten: • Mittwoch 18.00 bis 22.00 Uhr • Freitag 16.00 bis 22.00 Uhr • Samstag 10.00 bis 2.00 Uhr am Folgemorgen • Sonntag 10.00 bis 2.00 Uhr am Folgemorgen • Feiertage 10.00 bis 20.00 Uhr In den Räumen des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Göttingen. Göttingen, Robert-Koch-Straße 40, Zugang über den Osteingang, Fahrstuhl B4, Ebene 1. Augenärztlicher Notfalldienst Die augenärztliche Notfallversorgung erfolgt ausschließlich in der Klinik für Augenheilkunde der Universitätsmedizin Göttingen, und zwar am Standort Hainberg, Wagnerstraße 3 in Göttingen. Leitstelle der Augenklinik 0551 3966789

d HARZ Win

Banken • Deutsche Bank, Hauptstraße 124 (Geldautomat) • Sparkasse, Sebastian-Kneipp Promenade 2 • Volksbank, Wissmannstraße 27 • Postbank, Lutterstr. 1, im REWE-Markt Blasmusik Musik für jeden Anlass – Südharzer Bläser-Quartett sowie größere Kapellen: Walter Ziegler, Telefon 05524 2128

C Campingplätze • Camping „Glockental“ am Oderstausee • „Wiesenbeker Teich“

D Deutsche Post AG im REWE-Supermarkt, Lutterstraße 1

F Fitness Balance Spa & Fitness Resort der Kirchberg-Therme Kirchberg 7-11, Telefon 05524 859859 Facebook: Balance Spa&Fitness Resort der Kirchberg-Therme

d HARZ Win

• Gerätetraining / Medical Fitness / Personaltraining / Ausdauertraining / Posturomed • verschiedene Kursangebote: Jumping Fitness / Indoorcycle / Zumba / Faszientraining / Yoga / Pilates / STRONGbyZumba / BoxFit • Präventionsangebote zertifiziert durch die ZPP Kombinieren Sie Fitness & Erholung in der Kirchberg-Therme Fundbüro im Rathaus, Bürgerbüro, Ritscherstr. 6 - 8, Telefon 05524 853-0 Fußball-Billard-Anlage im Kurpark täglich bis 19 Uhr geöffnet

H Harz-Rundfahrten mit Bahn, Bus und Kremser werden kurzfristig und individuell arrangiert; TourismusAgentur HARZ Telefon 05524 999439 [email protected] www.tourismusagentur-harz.de

K Kino Central-Lichtspiele, Hauptstraße 42, Herzberg, Telefon 05521 1012

M Minigolf im Kurpark täglich bis 19 Uhr geöffnet Museen • Heimatmuseum, Ritscherstr. 13 Öffnungszeiten: Freitag 15.00 bis 17.00 Uhr Samstag 10.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr Sonntag 10.00 bis 12.00 Uhr • Besucherbergwerk „Aufrichtigkeit“/„Scholmzeche“ Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsprogramm. Sonderführungen nach A nmeldung unter Telefon 05524 853-181. •

Südharzer Eisenhüttenmuseum Die Führungen auf der Königshüt­te finden von Mai bis Oktober jeden Dienstag und von November bis April jeweils am 2. und 4. Dienstag um 15.00 Uhr ab Hüttenbrunnen statt. Sonderführungen nach Vereinba rung unter Telefon 0551 7700683 (Herr Hillegeist, Göttingen); Tel. 05524 3109 (Herr Dittmar, Bad Lauterberg); Tel. 05524 6058 (Herr Weinreich, Bad Lauterberg).

• Deutsches Diabetesmuseum im Diabeteszentrum, Kirchberg 21, täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr, w egen Umbau derzeit nur eingeschränkt zu besichtigen

P Polizei Scharzfelder Str. 102, Telefon 05524 9630, Notruf 110

R Rathaus Ritscherstr. 6 - 8, Telefon 05524 853-0 Sprechzeiten des Bürgermeisters: nach Absprache Sprechzeiten der Gleichstellungsbeauftragten Inge Holzigel nach Absprache (Tel. 05524 800110) Reha Nachsorge Rehabilitationssport: • Lungensport / Herzsport / Orthopädie / Trockengymnastik / Wassergymnastik Funktionstraining : • Trockengymnastik / Wassergymnastik T-RENA: • Trainingstherapeutische RehaNachsorge IRENA: • Intensive Rehanachsorge Psy-RENA: • Psychische Rehanachsorge Therapie auf Rezept Ansprechpartner: Kirchberg -Klinik Kirchberg 7-11, Telefon 05524 8590 • Herzsport: mittwochs, 17 bis 18 Uhr, KGS-Sporthalle (nicht in den Ferien) • Orthopädie / Wassergymnastik: mittwochs 9.30 bis 10.30 Uhr Hallen­bad Vitamar Therapie auch mit Verordnung (Rezept) durch ausgebildete Übungsleiter. Ansprechpartner: MTV Bad Lauterberg, Telefon 05524 3109 Reitsport Reiterverein Südharz – Reitanlage u. Reithalle im Stadtteil Bartolfelde, Telefon 05524 1696 Rheumaliga Rheumaliga mit aktiven Selbsthilfegruppen, Kontaktpflege, Wirbelsäulen-, Gelenk- und/oder Wassergymnastik, Nordic Walking Anmeldung: Herr Limberg, Telefon 05524 999484 Gesundheitsberatung der Rheumaliga: An jedem 3. Donnerstag im Monat Gesundheitsberatung von 17.00 bis 18.30 Uhr, Herr Limberg, Telefon 05524 999484

S Seilbahn zum Hausberg, Talstation in der Schulstraße / Stadtmitte, täglich von 11.00 bis 19.00 Uhr im Winter Ski-Lift im „Heibek“/ Luttertal (wetterabhängig) Schwimmen • Hallenwellenbad „vitamar“, Masttal, Telefon 05524 853300 • „Kirchberg-Therme“, Kirchberg 7-11, Telefon 05524 859140 • „Salztal Paradies“ Bad Sachsa, Telefon 05523 950902 Sport – MTV Lauterberg von 1861 e.V. Mo. - Fr. wird jeweils für Kinder bis Senioren u. a. Tischtennis, Volley-/ Hand-/Prell-/Faustball, Reha- & Behindertensport, Wassergymnastik, Nordic Walking, Gesundheits-/Präventionssport, Yoga, Qi Gong, Tai Chi, Mu-Ki-Turnen bis Seniorengymnastik u.v.a. angeboten. Mind. einmal monatl. geselliges Beisammensein im MTV-Vereinsheim. Gäste & Interessierte sind willkommen und können bei den Sportangeboten zweimal kostenfrei mitmachen. Weitere Informationen (Ansprechpartner und Trainingszeiten) auf www.mtv-lauterberg.de, auf der Facebookseite und bei Uwe Speit, Telefon 05524 3642.

T Theater • Aufführungen, veranstaltet vom Kulturkreis Bad Lauterberg e.V., Termine und Kartenverkauf siehe Plakataushang oder unter www.kulturkreis-badlauterberg.de Tierarzt • Dr. med. vet. H. Koch Auf dem Schiefen Berge 15, Telefon 05524 4821 • Dr. med. vet. Gudrun Luthin Ahnstraße 1, Telefon 05524 852850 • Christiane Bauer Dr.-Hermannes-Weg 2 37412 Herzberg Tel. 05521 3077, Mobil 0172 3661725 Tierbestattung Thorsten Käferstein, Freiherr-vomStein-Straße 13, 99734 Nordhausen Tel. 03631 4001406 24h-Mobil 0176 23886297 [email protected] Touristinformation im Haus des Gastes, Ritscherstr. 4, Telefon 05524 853-190, www.badlauterberg.de [email protected] Öffnungszeiten: Montag – Freitag 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr Samstag 10.00 - 14.00 Uhr Sonntaggeschlossen

31